Werbegeschenke für Kunden

 Einen guten Draht zu seinen Kunden zu haben, ist in der Online- und Marketing Branche unabdingbar. Ein Unternehmen lebt quasi von seinen Kunden und deren Aufträgen. Gerade deshalb ist es wichtig, die Kundenbindung aufrecht zu erhalten. Wer seinen Kunden also ab und an ein Werbegeschenk zukommen lässt, der wird automatisch immer wieder in Erinnerung gerufen und macht sich beliebt. Natürlich dürfen Werbegeschenke nicht als eine Art Erpressung verstanden werden. Auch sollte man bedacht ein Geschenk auswählen. Körbe, gefüllt mir Wein und Pralinen, sind nur dann angebracht, wenn der Kunde dem Unternhemen zu einem einschlagendem Erfolg verholfen hat. Ansonsten wirken sie zu übertrieben.

Werbegeschenke sind meist kleine bedruckte Tragetaschen mit dem Unternehmenslogo, die Flyer, Kugelschreiber, Infobroschüren oder kleine Spielereien beinhalten. Das sind Kleinigkeiten, über die sich jeder Kunde freut. Die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Unternehmen wird daraufhin optimistisch angegangen, denn der Kunde fühlt sich in guten Händen aufgehoben. Selbstverständlich lassen sich Geschenktüten nicht einfach so mit der Post versenden. Sie müssen zunächst in ein Päckchen verpackt werden. Am besten eignet sich dafür ein Geschenkpapier für Gewerbe, damit das Päckchen oder der Inhalt nicht in irgendein beliebiges Papier verpackt werden. Ein netter Nebeneffekt ist, dass Kunden beim Auspacken sofort mit dem Logo konfrontiert werden und sich über die Überraschung freuen werden.

1 Kommentar

  1. Stimmt! 🙂 ..und nicht an der Qualität sparen! Denn ein minderwertiger Artikel kann eben auch einen schlechten Eindruck machen! Sehr gut eignen sich heut zu Tage auch USB-Sticks oder ausgefallene Sachen, die man aber dennoch gut gebrauchen kann! Ich würde mich zum Beispiel auch über nen Badethermometer oder ner mini-Taschenlampe sehr freuen! 😉

    Viele Grüße

Kommentieren Sie den Artikel