Weihnachtsmarketing – Informationen & Kaufanreize Schlüssel zum Erfolg

Wie jedes Jahr erwarten die Unternehmen auch 2012 wieder einen übermäßig hohen Umsatz in der Zeit vor Weihnachten. Doch nicht nur der Absatz, sondern auch die Bemühungen diesen vor allem zu Weihnachten zu schaffen steigen jährlich an – der Konkurrenzdruck nimmt stark zu. Experten sehen vor allem im Liefern von Informationen und Setzen von Kaufanreizen den Schlüssel zum „Richtigen Weihnachtsmarketing“.

Jedes Jahr geht es aufs neue wieder los: Die Menschen rennen die Geschäfte ein und die Unternehmen verzeichnen verstärkte Absatzzahlen – der Weihnachtsboom. Immer mehr Verbraucher tätigen ihre Weihnachtseinkäufe über das Internet, was die Unternehmen zu einem vielfältigeren Weihnachtsmarketing zwingt. Es bedarf einer gut durchdachten, professionellen Strategie um sich von der Konkurrenz abzuheben. Im Online Marketing bedeutet das eine detaillierte Analyse, welche Kanäle zu welchem Zeitpunkt und auf welche Art und Weise geschaltet werden, durchzuführen.

Werbung
idealo

Laut Experten ist das gezielte Liefern von Informationen zu den Produkten und online vor allem zum Bestell – und Versandvorgang ein sehr entscheidender Faktor, da die Käufer in der Regel besonders Weihnachten wenig Zeit haben.

Ebenso wichtig sei das Setzen von Kaufanreizen. Verschiedenen Umfragen zufolge ist ein sehr großer Teil der Verbraucher meistens nicht sicher, was sie überhaupt verschenken wollen, viele wissen nur einer Richtung. Aus diesem Grund sind Kaufanreize besonders in der magischen Weihnachtszeit von enormer Bedeutung, um den Kunden vom Produkt zu verzaubern. So können Wunschlisten, verlängertes Umtauschs – und Rückgaberecht, aber auch kostenloser Geschenkverpackungsservice oder gute Werbung hervorragend geeignet sein um den Kaufanreiz zu setzen. Erfahrungsgemäß springen die Verbraucher vor allem auf Gewinne und natürlich Winterrabatte besonders an. Derartige Kaufanreize lassen sich zudem hervorragend über soziale Netzwerke verbreiten, was den Effekt verstärkt.

Robert Klatt

Werbung
idealo

Kommentieren Sie den Artikel