Weihnachtsgeschäft machen Online-Händler glücklich

Alle Jahre wieder in der Weihnachtszeit, machen sich die Onlinehändler auf hohen Absatz bereit. Keine Zeit kurbelt die Online-Käufe so hoch wie die Vorweihnachtszeit. Die meisten Online-Händler rechnen mit einem übermäßig hohem Absatz – manchen rettet Weihnachten das Geschäft. Eine magisches Fest – nicht zuletzt in den Absatzzahlen der Unternehmen.

Wie jedes Jahr macht auch dieses Weihnachtsgeschäft den Unternehmen Spaß – besonders der Einzelhandel wird praktisch überrannt von kaufwütigen Weihnachtsbummlern. Laut dem Bundesverband des Deutschen Versandhandels (BVH) rechnen fast zweidrittel der im Rahmen einer Branchenbefragung befragten Online-Händlern mit einem noch mehr steigendem Umsatz im Weihnachtsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr – begründbar ist das mit der immer größer werdenden Bedeutsamkeit am E-Commerce, denn immer mehr Verbraucher bestellen lieber bequem online, als in überfüllten Filialen. Laut der Befragung haben auch nur 8 % der Unternehmen eine negative Erwartung an das diesjährige Weihnachtsgeschäft.

Idealo Content

Der Analyse des BVH nach seien die Umsätze des interaktiven Handels für die Branche von großer Bedeutung. Der Anteil des „Weihnachtsumsatzes“ am Gesamtumsatz stieg in den letzten Jahren rasant an. Die Entwicklung sei in Bezug auf das Weihnachtsgeschäft natürlich sehr positiv. Experten warnen jedoch davor sich, wie es einige Unternehmen tun, vollkommen vom Weihnachtsgeschäft abhängig zu machen. Dabei sollte der Anteil am Gesamtumsatz nicht mehr als 20 % betragen. Immer wichtiger werden beim Weihnachtsangebot auch gewisse Zusatzmöglichkeiten. Viele Unternehmen reizen mit Rabatten, Gewinnspielen oder kleinen Geschenken. Die Vorweihnachtszeit, die online mit dem Cyber Monday begonnen hatte, beschert den meisten Online-Händlern auch in diesem Jahr eine schönes Fest!

Robert Klatt

Idealo Content

1 Kommentar

  1. Während der Weihnachtszeit erhält der Online-Händler einen Schub aus der Umsatz aufgrund der Angebote und Rabatte, die zu den Kunden ist für den Kauf von Produkten gegeben.

Kommentieren Sie den Artikel