Trotz aller digitalen Kanäle: Visitenkarten und andere Druckerzeugnisse sind noch längst nicht überflüssig

Visitenkarten und andere Druckerzeugnisse

Visitenkarten, Flyer, Imagebroschüren, Werbepostkarten und viele andere Druckerzeugnisse sind heute so beliebt wie nie zuvor – nicht zuletzt, weil diese analogen Medien einen wohltuenden Kontrast zur weit verbreiten Werbung im Internet darstellen, ohne dass auf die Verbindung zur digitalen Welt verzichtet werden muss.

Werbung zum Anfassen

Werbung im Internet und in den sozialen Netzwerken gewinnt stets an Bedeutung. Denn die Vorteile liegen auf der Hand: Unterschiedlichste Medien, vor allem Ton- und Videodateien können eingebunden werden, durch Verlinkung gelangen viele Kunden auf die Anbieter des Unternehmens. Doch auch die Nachteile der digitalen Werbung sind nicht von der Hand zu weisen: Viele Kunden sind genervt von Werbebannern und Email-Werbung. 

Vor allem aber ist die Werbung im Internet immer virtuell und im wahrsten Sinne des Wortes nicht greifbar. Hier spielen klassische Druckerzeugnisse ihren Vorteil aus. Denn auch mit Stickerkampagnen lassen sich Online-Shops bewerben. Der potenzielle Kunde kann das Material in der Hand halten und fühlen. Hochwertige Produkte hinterlassen einen positiven haptischen Eindruck, der sich unterbewusst sehr positiv auf die Wahrnehmung des Kunden auswirkt. Je stärker die Internetwerbung zunimmt, desto besser kann man sich mit klassischen Druckerzeugnissen von der Konkurrenz abheben und aus der Masse hervortreten.

Noch heute unverzichtbar: Visitenkarten und Roll-Ups

Eine gute Visitenkarte, die man dem potenziellen Geschäftspartner in die Hände gibt, kann Wunder wirken. Denn anders als eine Email oder eine Nachricht mit dem InstantMessanger hält der Geschäftspartner nun die wichtigsten Kontaktdaten buchstäblich in der Hand. Allen Fortschritten der Technik hat eine Visitenkarte bis heute nicht ihre Bedeutung verloren – insbesondere auf Messen ist die Visitenkarte noch heute eines der wichtigsten Medien überhaupt.

Neben der Visitenkarte sind auch andere Druckerzeugnisse gerade auf Messen unverzichtbar. Es kann auch sehr einfach gehen: Aufkleber gibt es mittlerweile in hoher Auflage in individueller Form, sodass man sich hier vom Einheitsbrei abheben kann. Ein Aufkleber selbst kann individueller wirken als ein einfacher Flugzettel. Zudem wird dieser eventuell an prominenter Stelle im Sichtfeld des zukünftigen Geschäftspartners platziert und somit dauerhaft präsent.

Verbindung zweier Welten

In einfacher Weise lassen sich die Vorteile analoger und digitaler Medien miteinander verbinden. Besonders gut geht das mit sogenannten QR-Codes, die auf Druckerzeugnissen abgebildet und von jedem modernen Smartphone eingelesen werden können. So kann beispielsweise auf einfache Weise eine Internetadresse auf der Visitenkarte hinterlegt werden, die dann mit dem Smartphone geöffnet werden kann.

Onlinedruckerei machen es leicht

Paradoxerweise ist es aber gerade das Internet, das den Druck von Visitenkarten oder anderen Druckerzeugnissen heute so leicht macht wie nie zuvor. Viele Anbieter haben das Verfahren ganz auf das Internet ausgerichtet. Der Entwurf wird über das Internet hochgeladen und bereits wenige Tage später werden Visitenkarten, Broschüren, Roll-Ups und vieles mehr geliefert.

Kommentieren Sie den Artikel