SEO mit sitefactor

Suchmaschinenoptimierung ist für jeden Webseitenbetreiber ein wichtiges Mittel um sich und seine Produkte bekannt zu machen und so viele Kunden wie möglich zu erreichen. Eine Stuttgarter Agentur hat das nun auch für kleinere Unternehmen vereinfacht, indem Sie im September diesen Jahres ein neues SEO Tool gelauncht haben. Das SEO Tool Sitefactor. Genauer gesagt ist es eigentlich ein Paket aus 4 Tools die Sie nun näher aufgeschlüsselt bekommen, damit Sie alle nötigen Informationen zum SEO Tool Sitefactor haben.

Als Erstes zum Backlink Tool das im SEO Tool Sitefactor beinhaltet ist. Das Modul für die Backlinks bietet diverse Abfragemöglichkeiten. Interne und externe Links können abgefragt werden. Einen Checker für Backlinks, einen Finder für Hubs um das finden von Inboundverlinkungen, die man mit wichtigen Mitbewerbern gemeinsam hat und ferner eine PageRank Verteilungsanzeige für bestimmte URLs. Eine Anfrage für individuelle Backlinks sind URL-betreffend oder sitewide möglich. In der gewonnenen Aufstellung sind Informationen zur Quell-URL, zu den Linktexten, sogenannte „nofollow“-Kennzeichen, die Ziel-URL, die Domain- und die IP-Bekanntheit sowie die Popularität in der Netzklasse C. Auch ist das Ermitteln von Broken Links möglich, und zwar ganz einfach mit der Auswertung der Outbound Links für die betreffende URL. Die Anzeige von bis zu 1000 Backlinks ist mit dem Tool von sitefactor für jede URL möglich. Ermittlungen über Domain sitewide können diese Ergebnisse sogar noch überholen, denn dort werden alle URLs noch mal separat angefragt, mit Hilfe durch den Zugriff auf die Yahoo Daten (Yahoo API gibt es nicht mehr aber auf die Backlink Daten kann man weiterhin zugreifen, diese sind nicht verloren und das macht sitefactor webbasiert).Die Entwickler von seonative möchten für die Zukunft eine eigene Datenbank benützen auf die umgestellt werden sol. Das ist wohl schon länger in Arbeit. Da man einen glatten und reibungslosen Übergang schaffen möchte, ist dies bis jetzt noch nicht erfolgt.

Das zweite Tool das aus dem SEO Tool Sitefactor vorgestellt wird, ist das Website- und Ranking-Tool. Mit dem Website-Tool ist es möglich wichtige SEO-Kennzahlen für einzelne oder auch komplette Domains anzuzeigen. Besonders interessant für den Nutzer sind hierbei wohl die PageRank, wie hoch die Popularität des Links ist, die Meta-Tags, das Alter der Domain, das Cache-Datum bei Google wie auch der RaningIndex und natürlich der RankingScore. Durch den RankingIndex und den RankingScore kann man in der Auswertung sehen, wie gut es um die Visualität bei Google bestellt ist. Mit dieser Art der Analyse ist es sehr einfach bestimmte URLs miteinander zu vergleichen. Möchte man das Ranking einzelner URLs oder getrennt für die einzelnen Unterseiten einer ganzen Domain ermitteln, so muss man das Keywordmodul einsetzen. Mit der Auswertung über das Keyword Ranking ist es machbar über individuell auswählbare Keywords die rankenden URLs dazu zu ermitteln, ohne Beschränkung auf Land oder Sprache komplett für alle Google-Suchen.

Das dritte SEO Tool im Bunde aus der Sitefactor Familie ist das Keyword und Themenrelevanz Tool, bei welchem insgesamt vier verschiedene Abfragen möglich sind. Im Bereich Keywords bleibt mit Sitefactor fast nichts verborgen, denn es können sowohl die nicht rankenden Keywords einer bestimmten URL bei Google als auch die rankenden Keywords analysiert werden. Ferner auch verwandte Keywords, die Relevanz eines Themas einer URL für auserkorene Keywords, sowie auch die Gewichtigkeit eines Themas für zwei bestimme URLs (oder unmittelbare oder mittelbare zugehörige Keywords). Durch Aufschlüsselung auf einer Skala, die in sechs Stufen unterteilt ist, ist es möglich die Relevanz einzuordnen und darzustellen. Bei der Auswahl der Bediensprache ist man bei diesem SEO Tool von Sitefactor auch sehr unabhängig, denn es kann in Deutsch, Spanisch, Englisch, Italienisch und Französisch ausgeführt werden.

Der vierte und letzte Bereich im SEO Tool Sitefactor Paket sind die sogenannten Monitoring Jobs. Diese Jobs sind automatisiert und laufen täglich ab. Die Monitoring Jobs kann man auch noch einmal aufschlüsseln. In den Google Position Job, der die Rankingverläufe überwacht, in den Backlink-Crawler Job, der sich um die Backlinks kümmert und um den URL-Details Job, bei dem die Linkpopularität, die Sichtbarkeit des Rankings, sowie alle anderen SEO-gewichtigen URL-Details im Auge behalten werden. Diese Jobs erleichtern ungemeint das Beschaffen von Daten für Präsentationen und Statistiken.

Fazit ist, wenn Sie auf der Suche nach einem SEO Tool für Ihre Firma oder Agentur sind sollten Sie Sitefactor auf jeden Fall in Betracht ziehen!

1 Kommentar

  1. Sitefactor ist nicht schlecht, doch ich finde seomoz viel besser und auch teilweise kostenlos. Hier kann auch jeder entscheiden welchen Abotyp man wählt.

Kommentieren Sie den Artikel