revcloud – kurz angetestet

Das Internet hat bei der Gewichtung von Marketing-Strategien und Werbe-Kampagnen den klassischen Medien längst den Rang abgelaufen. Das Schalten von Werbung im Internet ist dabei nicht nur für große Unternehmen und Konzerne von hervorzuhebender Bedeutung. Auch mittelständische und kleine Betriebe müssen Werbung im Netz betreiben, wollen sie ihre Produkte und Dienstleistungen erfolgreich anbieten. Doch gerade diese Mittelständler und Kleinbetriebe haben es zunehmend schwer, Erfolg versprechende Kampagnen im Internet zu platzieren. Zu sehr stehen sie auch in Bezug auf die attraktiven Werbeflächen im Wettbewerb mit Konzernen und Global Playern. Die wiederum verfügen über enorme Budgets, und beauftragen Agenturen und ähnliche Dienstleister mit der Betreuung ihrer Kampagnen. Für den Mittelstand und kleinere Unternehmen würde das zusätzlich den finanziellen Rahmen sprengen. revcloud hat hier eine innovative Lösung bereitgestellt, mit der kleinere Firmen auf keine Werbemöglichkeiten mehr verzichten müssen und dabei eine ganze Reihe von Vorzügen mitnehmen können.

Zielgerechte Display-Werbung steht oft nur großen Unternehmen zur Verfügung
Die Werbemöglichkeiten im Internet sind begrenzt. Die beiden großen Optionen heißen Display-Werbung und Affiliate-Marketing. Beim Affiliate-Marketing übernehmen Seitenbetreiber die Werbung, indem sie entsprechende Werbebanner und andere Werbemittel einbauen. Eine Zielgruppenrelevanz kann nur sehr grob umrissen werden. Display-Werbung hingegen bedeutet, dass ein Unternehmen auf zielgruppenrelevanten Webseiten seine Werbeanzeigen schalten kann. Über Ad-Trader und Ad-Networks haben Werbetreibende Zugriff auf solche Seiten. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche Plattformen und Webseiten, die Authority-Sites darstellen. Über Trader und Networks lassen sich zumindest für Werbeeinblendungen interessante Webseiten nach Zielgruppen auswählen. Display-Werbung auf gewichtigen Authority-Sites steht kleinen und mittelständischen Unternehmen zumeist jedoch nicht offen, da seitens der Betreiber oftmals kein Interesse an einer Zusammenarbeit besteht. Meist würde das schon den zeitlich möglichen Rahmen der Kundenbetreuung sprengen.

revcloud macht es möglich: Zielgruppenbestimmung bis ins Detail
Also bleibt der Weg über Trader und Werbenetzwerke. Davon gibt es allerdings ebenfalls sehr viele. Will man nun sein Produkt oder seine Dienstleistung bewerben, muss man auf allen wichtigen Netzwerken präsent sein. Dazu ist auch die Arbeitsweise der einzelnen Anbieter unterschiedlich. So geht nicht nur Transparenz verloren, auch den Rahmen eines Werbebudgets, die erfolgreiche Reichweite der Werbung oder die richtige Auswahl an werberelevanten Seiten zu bestimmen, ist ausgesprochen schwer. RevCloud hat all diese Ad-Trader und Netzwerke über ein Interface, eine Demand Side Platform (DSP), zusammengeführt. Nun besteht eine Übersicht über das komplette Display-Werbeangebot, das zur Verfügung steht. Schon die Auswahlkriterien der optimalen Werbeträgerseiten sind ausgezeichnet. So lassen sich die entsprechenden Webseiten und Plattformen nach Endgeräten (Mobilgeräte oder Desktops), Zielgruppe, Land oder Sprache auswählen. Selbst nach Städten und Uhrzeit können die entsprechenden Werbeseiten hier ausgewählt werden. Und Geo-Targeting ist gerade für kleinere Betriebe enorm wichtig, meist aber erst gar nicht möglich.

Volle Kontrolle über sämtliche Bereiche – von der Kostenplanung bis zur erfolgten Reichweite
Für jede Kampagne, die gestartet werden soll, lassen sich zudem Budgets festlegen. Wurden nun die Relevanz-Parameter für infrage kommende Werbeseiten festgelegt, folgt eine übersichtliche Auflistung aller Webseiten und Plattformen, die für die Auswahlkriterien zum Werbungsschalten möglich sind. Nun kann im „Real Time Bidding„-Verfahren (RTB) der maximale Preis, den je 1.000 Werbeeinblendungen kosten dürfen, eingefügt werden. Die Applikation erledigt den Rest automatisch – auf sämtlichen Webseiten, für die zuvor eine Werberelevanz festgelegt wurde. Entsprechend den Vorgaben erfolgen nun auch die Werbeeinblendungen automatisch. Damit aber längst nicht genug. Zu jeder Kampagne gibt es noch zahlreiche aufschlussreiche und wertvolle Statistiken, die beispielsweise über die Reichweite der zuvor geschalteten Kampagnen Aufschluss geben. Dadurch lassen sich zukünftige Werbemaßnahmen noch konkreter formulieren und ausführen.

revcloud: ein bisher einmaliger Wettbewerbsvorteil für kleine und mittelständische Unternehmen
Kleine Unternehmen und Mittelständler bekommen so erstmals ein Tool an die Hand, mit der sie sämtliche Möglichkeiten zur Display-Werbung, die das Internet bietet, in einem Interface klar und übersichtlich aufschlüsseln können. Außerdem stehen so Webseiten für die eigenen Werbeeinblendungen zur Auswahl, auf denen ansonsten so gut wie keine Chancen für Werbekampagnen bestünden. So müssen keine Agenturen oder Dienstleister mehr beauftragt werden, die komplette Kontrolle – von den Kosten bis hin zur Auswahl der relevanten Werbeseiten – liegt ganz alleine beim Nutzer der revcloud Applikation. Dazu lohnt revcloud ebenso für Werbeagenturen. Die können wiederum für ihre Kunden Kampagnen kosteneffizient und preiswert anbieten und benötigen dabei beim Erstellen der Kampagne nur noch einen Bruchteil der bisherigen Zeit. Außerdem haben sämtliche Nutzer von revcloud Zugriff auf deren Daten-APIs, um diese in eigene Anwendungen einbinden zu können. Ob nun eine Firma für die eigenen Werbemaßnahmen oder ein Dienstleister für Kundenkampagnen – allen sind die vielen Vorteile von Zeit- und Kostenersparnissen bei maximaler Zielgruppenoptimierung in vielen wichtigen Details gemein. Das verschafft einen bisher nie da gewesenen Wettbewerbsvorteil.

Kommentieren Sie den Artikel