Research & Results 2015, die Messe für Marktforschung in München

Research & Results Messe 2015

Es ist schier unmöglich den Markt zu verstehen, wenn dieser nicht analysiert wird. Jährlich verändert er sich und somit verändern sich auch die Ergebnisse der Marktforschung. Möglichkeiten sich einen Einblick zu verschaffen gibt es viele, eine Messe zu besuchen ist eine davon. Am Mittwoch, den 28. und 29. Oktober ergibt sich diese Gelegenheit in München. Fast hundert Workshops werden von einer Vielzahl an Experten abgehalten, es sind über 160 Aussteller zugegen und man rechnet mit ungefähr 3000 Besuchern.

Vorträge, die sich für Menschen im Online-Business lohnen könnten

Beim Herumstöbern im Veranstaltungsprogramm findet man einige Titel, die einem auf Anhieb spannend erscheinen. Man sollte sich allerdings bei dieser Fülle an Angeboten einen Zeitplan machen und sich das Programm genau ansehen, damit man an so vielen Vorträgen wie möglich teilnehmen kann und auch tatsächlich thematisch involviert ist. Eine der wichtigsten Fragestellungen ist und bleibt die UX. Eigentlich dreht sich nahezu jeder ausgehende Gedanke um die Zielgruppe und um den Kunden, sowohl im Marketing als auch im E-Commerce. Demnach verwundert es nicht, dass Charlotte Hager Werbebotschaften und ihre Zeichen untersucht. Sie fragt sich hierbei, wie zum Beispiel Marken vom Verbraucher bewusst oder unbewusst wahrgenommen werden und verstanden werden. Ines Imdahl hingegen erläutert das klassische Content-Marketing in Bezug auf das Storytelling mit einem Vortrag, der den Titel „Werbung auf der Couch-Wie man die menschen wirklich berührt“ trägt.

Warum Communities im Internet immer mehr Bedeutung erlangen und man effizienter agieren kann, analysiert Martin Grupe. Eben ein ganz heißes Thema im Online-Marketing ist das Teilen von Erfahrungen, nicht nur privat im eigenen sozialen Netzwerk, sondern auch beim Verbrauchen eines Produktes. Experience-Sharing nennt sich das Konzept mit dem sich Harald Schuster und Jens Barczewski auseinandersetzen. Geteilter Spaß, geteiltes Leid bei viralen Videos und Nachrichten bezeichnen sie als „neue Art der Markenkommunikation“, die es ordentlich einzusetzen gilt.

Kontakte knüpfen, lernen und lächeln, sehen und gesehen werden

Eine der größten internationalen Messen im Bereich der Marktforschung bietet also auch für den E-Commerce spannende Themengebiete. Man spricht nicht nur über das Marketing allgemein, sondern schneidet natürlich auch das Online-Marketing an und die wichtigsten Entwicklungen des Jahres. Research & Results ist mit dieser Veranstaltung seit 10 Jahren erfolgreich und zieht Marketing-affine Menschen aus über zwanzig Ländern an. Anhand der Titel der einzelnen Workshops oder Vorträge kann man sich recht schnell ein gutes Bild machen und klare Strukturen erkennen. Es ist für jeden etwas dabei. Das Ganze ist für Besucher, die vom Fach kommen, bei vorheriger Anmeldung gratis. Auch Studenten und Schüler können teilnehmen, sollten aber eine Verbindung zur Marktforschung haben. In diesem Sinne wird dafür garantiert, dass Gleichgesinnte aufeinender treffen und sich mit den anderen Messeteilnehmern austauschen. Auch hierfür hat man mindestens zwei Events vorgesehen. Zum einen durch die Netzwerk-Veranstaltung am ersten Tag, aber auch bei der Happy-Hour am zweiten Tag, wo man kostenfrei ein paar Drinks in einer gemütlichen Atmosphäre genießen kann, um mit den Veranstaltern das zehnjährige Jubiläum feiern kann.

 

Kommentieren Sie den Artikel