Die OXID eSales AG hat das neue Frontend von OXID eShop auf der dmexco 2010 vorgestellt. Das Next Generation E-Commerce Frontend gewährleistet sehr hohe funktionelle und visuelle Flexibilität. OXID veröffentlicht es in der Version 4.5.0 von OXID eShop, die im vierten Quartal 2010 erscheint.

Komplexität und Leichtigkeit
OXID eShops bieten mit dem neuen Frontend Nutzerfreundlichkeit auf höchstem Niveau. „Die Anforderungen an das Shopping steigen: Neue Geschäftsmodelle und Social Commerce fordern eine Weiterentwicklung der Userinterfaces. Die Internet-Shopper sind sehr erfahren und haben hohe Erwartungen. Shops müssen heute eine noch viel komplexere Funktionalität abbilden, ohne die User damit zu belasten“, sagt Andrea Seeger, Vorstand der OXID eSales AG.

Neue Maßstäbe in Technologie und Design
Die Produktinszenierung und -information des Standard-Templates decken die grundlegenden Anforderungen der Onlineshops ab. Darüber hinaus lässt die klar strukturierte Template-Architektur, den Lösungspartnern Spielraum, die Templates je nach Zielgruppe und Branche des Shops oder Shopping-Clubs effizient zu gestalten und zu erweitern. Shops mit sehr hohen Erwartungen an die Produktpräsentation können mittels eines Rich-and-Pure-Templatedesigns außerdem den Fokus auf eine hochwertige Produktinszenierung legen. „Wir setzen mit den Templates neue Maßstäbe. Es ist unser Anspruch, einen neuen State of the Art in Technologie und Design zu liefern“, erklärt Seeger.

Mobile App im High-End Design
Die neue E-Commerce-Plattform bietet eine einfache Implementierung und nutzerfreundliche Handhabung. Die bereits bestehende tiefe Facebook-Integration erhält ein Facelift und wirkt jünger und stylischer. Best-Practise-Ansätze für Touchscreens aus der Tablet- und Mobile-Welt spiegeln sich im neuen Frontend wider. Auch die im Februar 2010 veröffentlichte Mobile App von mobilemojo und OXID präsentiert sich im High-End Design. Zum Release des Shop-Frontends sind zugleich die mobilen Templates verfügbar.

Nutzer bestimmen Usability
OXID entwickelte das neue Frontend eng mit den Nutzern und Shop-Integratoren zusammen, um sicher zu stellen, dass diese komplexe Vorgänge intuitiv handhaben können. Das Unternehmen befragte dafür Partner, Shop-Betreiber und End-Kunden, welche Anforderungen sie an Nutzeroberflächen stellen. Die Ergebnisse flossen in die Entwicklung ein. ?Der E-Commerce-Prozess soll noch attraktiver und zielführender aus der Sicht des Users werden. Der Shop bietet mit den neuen Templates einen stärker selbsterklärenden Service, er spricht die Sprache des Kunden. Damit erhöht sich die Effizienz, die Konversionsrate steigt, gleichzeitig verringert sich der Aufwand für Designanpassungen und es wird den Supportanfragen vorgebeugt?, erklärt Andrea Seeger.
„Für immer mehr Shops, insbesondere für Markenhersteller, ist die Verschmelzung von Markenauftritt und Shopping-Portal ein ganz wesentlicher Aspekt ihrer Internet-Strategie. Online-Shopping muss zum emotionalen Einkaufserlebnis mit hohem Spassfaktor werden – darauf ist der künftige Standard nun noch besser vorbereitet“, sagt sie weiter.

Einblicke auf der Mail Order World
Das neue Frontend wird auch in der kommenden Woche auf der ?Mail Order World?, 29.-30. Oktober, in Wiesbaden vorgestellt. Im Vortragsprogramm des begleitenden Versandhandelskongresses erklärt OXID CEO Roland zudem „Wie innovative, vernetzte Geschäftsmodelle das Wachstum im Versandhandel treiben“.

Verfügbarkeit
Betreiber von OXID eShop erhalten das neue Frontend mit dem Update auf die Version 4.5.0 kostenfrei. Die Templates der bisherigen Versionen werden von OXID weiterhin gepflegt und supportet.

Quelle: Pressemeldung

> Mirko Peters

Mirko Peters ist als Medienkaufmann und Senior E-Commerce Manager seit 2002 auf Agentur- und Unternehmensseite. Er berät und betreut Unternehmen und Marken in den Themenfeldern E-Commerce, Online-Marketing und Internet-Strategie und begleitet federführend komplexe Projekte. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Datenanalyse, das Projektmanagement sowie die Entwicklung und Umsetzung effizienter Online-Marketing-Strategien sowie die Umsetzung von komplexen Online-Shops und deren Backend-Prozesse.

Autoren-Seite

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here