Die Open Source Business Foundation (OSBF) prämiert jährlich innovative Ideen, durchdachte Konzepte und Erfolg versprechende Businesspläne mit dem Open Source Business Award. Er ist heute die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Geschäftsmodelle und -konzepte auf Basis von Open-Source-Software in Europa. Der Award wird für innovative Geschäftsideen rund um Open Source vergeben, die Märkte revolutionieren und neue Standards setzen können.

In diesem Jahr bedachte die Jury gleich zwei Unternehmen mit dem ersten Preis. Neben OXID eSales darf sich auch die Bonner Sopera GmbH über ein Preisgeld in Höhe von 32.500 Euro freuen. Die Businesspläne und Geschäftskonzepte werden durch eine fachkundige Jury bestehend aus den Foundation Coaches der OSBF, bei denen es sich um renommierte Open-Source-Experten handelt und ausgesuchten Persönlichkeiten aus der Venture-Capital-Szene bewertet.

„Die Auszeichnung mit dem ersten Preis ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich, den eingeschlagenen Open-Source-Weg konsequent weiterzugehen“, erklärt Roland Fesenmayr, Vorstandsvorsitzender der OXID eSales AG. „Open Source ist für uns nicht nur Synonym für eine dynamische Produktentwicklung, sondern auch technische Grundlage für individuelle Erweiterungen und Anpassungen, die unsere Partner bei den gemeinsamen Kunden realisieren können.“

Seit November 2008 veröffentlicht OXID eSales seine Shop-Lösung auch als Open-Source-Software. Durch den Einsatz von Open-Source-

Entwicklungsmethoden kann OXID eSales die Bedürfnisse der Enterprise-Kunden schneller adressieren und in hoher Geschwindigkeit marktgerechte Software-Lösungen mit optimaler Qualität liefern. Überdies erhöht OXID eSales mit Hilfe der kostenlosen Community Edition ihrer Software die Verbreitung und Sichtbarkeit ihrer Lösung bei potenziellen Kunden und Partnern.

OXID eSales hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 zu einem der führenden Hersteller von E-Commerce-Lösungen mit derzeit rund 50 Mitarbeitern entwickelt. Die Online-Shopping-Software OXID eShop wird von über 2.000 Unternehmen genutzt, darunter so bekannte Marken wie SAT.1, Premiere, Tele5, CALIDA Bodywear, Carlo Colucci, Märklin-Eisenbahnen, die Semperoper Dresden und die Popgruppe Tokio Hotel.

OXID eShop wird von über 200 Partnern vertrieben, darunter sind mehr als 50 zertifizierte Integrations- und Lösungspartner. Zudem wird das Projektgeschäft zur Umsetzung der E-Commerce-Lösungen komplett über die zertifizierten OXID Partner abgewickelt.

> Mirko Peters

Mirko Peters ist als Medienkaufmann und Senior E-Commerce Manager seit 2002 auf Agentur- und Unternehmensseite. Er berät und betreut Unternehmen und Marken in den Themenfeldern E-Commerce, Online-Marketing und Internet-Strategie und begleitet federführend komplexe Projekte. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Datenanalyse, das Projektmanagement sowie die Entwicklung und Umsetzung effizienter Online-Marketing-Strategien sowie die Umsetzung von komplexen Online-Shops und deren Backend-Prozesse.

Zeige alle Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here