Amazon Fake-Shops
Simon / Pixabay

Amazon nimmt immer mehr am stationären Handel teil. Entsprechend sieht sich der Konzern neuen Herausforderungen gegenüber. Unter anderem soll nach Möglichkeit unterbunden werden, dass Kunden in Amazon-Filialen Preise von Konkurrenzanbietern vergleichen. Aus diesem Grund hat Amazon das Patent „Online Shopping-Kontrolle in stationären Filialen“ entwickelt. Dieses hat die Aufgabe, bestimmte Suchanfragen im Wi-Fi-Netz abzufangen, sodass Amazon entsprechend reagieren kann.

Amazon wird im stationären Handel immer aktiver

Noch sind Amazons Aktivitäten im stationären Handel recht jung und unerfahren, es wird aber deutlich, dass das Unternehmen eine dezidierte Multi-Channel-Strategie verfolgt. Amazon will sein Kerngeschäft im E-Commerce weiter ausbauen, hierbei aber die Vorteile des stationären Handels mitnehmen. Deshalb eröffnet das Unternehmen immer neue Filialen und probiert sich in der Welt des stationären Handels aus. Hierbei bleibt sich Amazon aber selbst treu. Kunden sollen mit allen Mitteln dazu gebracht werden, das eigene Angebot zu nutzen und nicht zu den Seiten der Konkurrenz zu wechseln.

Zu diesem Zweck wurde ein neues Patent entwickelt, dass Amazon vollkommene Kontrolle über seine Kunden geben möchte. Dieses Patent wurde vom Amazon CEO Jeff Bezos bereits 2012 konzipiert und in den vergangenen fünf Jahren entwickelt. Ob es in den stationären Filialen vor Ort implementiert werden wird und wenn ja, auf welche Weise, steht allerdings noch nicht fest. Aktuell sucht Amazon noch seinen Platz im stationären Handel, weswegen nicht ganz klar ist, welche Strategie der Konzern im Einzelnen verfolgt und welche Rolle das neue Patent in diesem Zusammenhang spielen wird.

Das leistet das neue Patent

Das Patent mit dem recht eindeutigen Namen „Online-Shopping-Kontrolle in stationären Filialen“ ist in der Lage, Suchanfragen innerhalb des hauseigenen Wi-Fis abzufangen und auszulesen. Wenn ein Kunde also Amazons Wi-Fi nutzt, um Webseiten von Konkurrenzanbietern zu besuchen oder bei den Suchmaschinen bestimmte Suchanfragen zu stellen, registriert das Patent diese Web-Aktivität und sorgt für eine entsprechende Reaktion seitens Amazon. So wird zum Beispiel ein Gutschein an den Nutzer versendet, der den Preisunterschied zur Konkurrenz ausgleicht. Gelegentlich werden zudem Mitarbeiter losgeschickt, die den Kunden über ein Verkaufsgespräch dazu bringen sollen, doch bei Amazon einzukaufen. Der Vorteil hierbei: Während des Gesprächs können Kunden ihr Smartphone nicht mehr nutzen, um weitere Preise zu vergleichen. Das Ziel des Konzerns besteht in einer umfassenden Kundenkontrolle, die nichts dem Zufall überlässt.

Amazons neues Patent zeugt von einer gewissen Ironie

Amazon ist unter anderem so erfolgreich geworden, weil das Unternehmen mit Kampfpreisen gegen Konkurrenten aus dem stationären Handel vorgegangen ist. Lange Zeit haben sich Menschen in den Filialen vor Ort informiert und beraten lassen, um die Produkte dann doch günstiger bei Amazon zu kaufen. Jetzt, da der Onlineriese auch im stationären Handel mitmischt, soll genau dieses Kundenverhalten unterbunden werden. Hinzu kommt, dass Amazon von jeher ein Verfechter der Netzneutralität war. Der Konzern macht sich stark dafür, dass alle Internetznutzer gleichwertig behandelt werden und es keine Bevorzugung einzelner Gruppen gibt. Jetzt schränkt das Unternehmen diese Neutralität in seinem eigenen Wi-Fi ein.

> Patrick Tarkowski

Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Onlinemarketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.

Payment Service Provider vergleichen

Payment Service Provider vergleichen
So finden Sie den richtigen Zahlungsdienstleister für Ihr E-Commerce-Projekt!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here