Neuer Multichannel Ansatz bei Siemes

Multichannel ist in Deutschland heute schon gelebte Praxis, wie eine ganze Reihe von Studien und Umfragen zeigen. Immer mehr Unternehmen greifen den Multichannel Vertrieb auf, bei dem Online Shop und Filialen miteinander verknüpft werden. Auch das deutsche Schuhcenter „Siemes“ möchte seine Multichannel Aktivität durch Serviceerweiterung verbessern.

Ein Unternehmen, das in Zukunft Erfolg anstrebt, muss nach Einschätzung von Experten Multichannel aktiv sein. Dabei ist es wichtig sowohl stationär in Filialen, als auch online in Shops für die Zielgruppe erreichbar und präsent zu sein. Auch die Verknüpfung von Filiale und Onlinshop wird zunehmend wichtiger. Entscheidend ist auch, kontinuierlich die Multichannel Aktivität zu optimieren und kundenfreundlicher zu gestalten. Einen solchen Ansatz verfolgt zurzeit das in Mönchengladbach gegründete Schuhcenter „Siemes“ mit seiner Serviceerweiterung – ein gutes Beispiel für die Bedeutung von Multichannel und vor allem von der notwendigen Verbesserung. Demnach soll es für den Verbraucher in der Zukunft möglich sein, online erworbene Ware problemlos über die Post oder neuerdings auch über den Hermes Versand kostenlos zurückzugeben. Zusätzlich vorteilhaft für den Verbraucher ist, dass auch das Zurückgeben online gekaufter Ware in stationären Filialen durch den neuen Retourenservice möglich wird.

Werbung
idealo

Robert Klatt

Werbung
idealo

Kommentieren Sie den Artikel