Lokales SEM (SEO & SEA) für KMU’s

Die meisten Betriebe setzen bisher noch auf die altbewährte Mundpropaganda oder Kleinanzeigenwerbung, um im lokalen Umfeld bekannt zu werden. Begriffe SEM (Suchmaschinenmarketing),SEO (Suchmaschinenoptimierung) und SEA (Suchmaschinenadvertising – bzw. -werbung) sind immer noch für viele kleine und mittelständische Unternehmen Fremdwörter. Doch ohne eine eigene Firmeninternetpräsenz ist es für so manchen Unternehmer nicht einfach, sich in der Branche gegen seine Konkurrenten zu behaupten. Daher wird es für die Unternehmen existenziell notwendig, sich eine Webseite zuzulegen und sich entsprechend auch mit dem Suchmaschinenmarketing (SEM) auseinander zu setzen.

Schließlich nützt einem die beste Firmenwebseite nichts, wenn diese keine Besucher aufzuweisen hat. Mit der wachsenden Konkurrenz auf dem Markt ist es natürlich notwendig, dass sich insbesondere als klein- und mittelständiges Unternehmen gekonnt in Szene setzen, um sich zu behaupten und für die Unternehmenszukunft zu sichern. Zudem wäre es sicher von Vorteil sich neben dem lokalen Markt, für die Zukunft neue Märkte zu erschließen. Denn wie bereits der grosse Henry Ford zu berichten wusste: „Wer nicht wirbt, der stirbt“. Dieses Fazit ist in der heutigen Wirtschaftssituation aktueller denn je.

Für eine gezielte Werbung ist und bleibt das Internet heutzutage das geeignetste und effektivste Instrument. Daher sollten gerade die kleinen und mittelständischen Unternehmen das SEM (Suchmaschinenmarketing) mehr in den Fokus stellen und es quasi als Chefsache betrachten. Denn hier geht es um eine langfristige Wettbewerbsfähigkeit, die mit einer kurzfristigen Kleinanzeigenschaltung in der regionalen Presse nicht zu vergleichen ist. Nicht nur vom Kosten-Nutzen-Faktor aus betrachtet, sondern auch von der effektiven Kundengewinnung und Kundenbindung her, ist das Suchmaschinenmarketing (SEM) weitaus effizienter und nachhaltiger.

Allerdings muss eine gezielte Einführung durch das Suchmaschinenmarketing natürlich entsprechend gut durchdacht und geplant werden. Am Besten zieht der Unternehmer hierzu spezialisierte Fachleute, die sich besonders gut in SEO (Suchmaschinenoptimierung) und SEA (Suchmaschinenwerbung) auskennen, hinzu, um eine fundierte Entscheidung über die einzelnen Werbemaßnahmen treffen zu können. Denn insbesondere die SEO-Arbeit erfordert eine Menge handfeste Informationen und Hintergrundwissen über den Aufbau von Suchmaschinen wie Google. Gefährliches Halbwissen und groteske Werbesprüche führen hierbei weiss Gott nicht ans Ziel.

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen müssen ihr Werbebudget schließlich besonders nutzbringend einsetzen. Denn im Gegensatz zu Großunternehmen, sind diese nun einmal nicht unbedingt in der Lage eine Fehlinvestition locker wegzustecken. Daher ist eine intensive professionelle Planung notwendig, um die zur Verfügung stehenden Mittel gewinnbringend einzusetzen. Wer also seine Wettbewerbsfähigkeit steigern möchte, sollte nicht an der falschen Stelle zu sparen versuchen, sondern gleich einen professionellen Suchmaschinenmarketing Spezialisten ins Team holen. So werden die Firmenziele schnell und unkompliziert realisiert.

Das Ziel einer SEM Kampagne ist die Verbesserung des Bekanntheitsgrades der Unternehmenswebseite. Dazu ist es notwendig, alle Optimierungsmaßnahmen zu ergreifen, die dazu führen, dass die Webseite auf den vordersten Plätzen der Suchmaschinenergebnisse erscheint. Welche Webseiten an vorderster Front erscheinen hängt von sogenannten Rankingfaktoren ab, welche durch die Suchkriterien der Suchmaschinen, den sogenannten Algorithmen, festgelegt sind. Daher ist es notwendig zunächst die Internetseite mittels gezielter SEO Arbeit zu optimieren, bevor sich das Unternehmen mit weiterführenden Werbemaßnahmen durch SEA beschäftigt. Denn eine SEO optimierte Webpräsenz ist die Voraussetzung für einen gelungenen Auftritt bei allen weiterführenden Anzeigenschaltungen.

Die optimierte Firmenwebseite kann nun gezielt beworben werden. Die bekannte Suchmaschine Google bietet hierzu mit AdWords eine hervorragende Möglichkeit an. Doch auch eine noch so gut eingestellte Adwords Kampagne wird nur ein Erfolg, wenn die Webseite optimal ist und die Angebote stimmig. Schaltet das Unternehmen seine Adwords Kampagne, so muss exakt feststehen, welches Klickbudget wofür eingesetzt werden soll. Die von Adwords bereitgestellten detaillierten Informationen zum Klickverhalten der potentiellen Kunden führen dann zu einer gezielten Strukturierung der einzelnen Kampagnen. Es reicht also bei weitem nicht aus, die Adwords Kampagnen einmalig zu schalten und diese dann unbeaufsichtigt laufen zu lassen. Denn mit dem Aufsetzen der Kampagnen beginnt erst die eigentliche Arbeit.

Nämlich das analysieren und aufarbeiten der gesammelten Daten, um die Kampagnen immer wieder an das veränderte Verhalten der Google Nutzer anzupassen. Denn schließlich soll das Klickbudget nicht unnötig verpulvert werden. Daher kann es sich ein Unternehmen auch nicht leisten, eine teuere Adwords Kampagne mal eben so nebenher von irgendeinem ungeschulten Praktikanten betreuen zu lassen. Um zum Erfolg zu führen, braucht es auch hier ein gewisses Know How.

Fachleute verfügen sowohl über die nötige Erfahrung im SEO, als auch über den Überblick über das komplexe Adwords System. So werden die besten Optimierungsmöglichkeiten von SEO und SEA ausgeschöpft und das Geld, dass die kleinen und mittelständischen Unternehmen investieren machen sich mit einer guten Plazierung bei Google und Co. bezahlt.

2 Kommentare

  1. Irgendwie erschleicht sich mir der Eindruck, als sei der Text für Suchmaschinen konzipiert. Der Nutzwert liegt auch nicht allzuhoch. Schade, dass sich das Internet langsam mit sichtbaren Content-Mü** zukleistern lässt.

  2. Ein sehr schöner Artikel, der die Thematik auf den Punkt bringt. Aber aus meiner Erfahrung wissen alle kleinen KMU wie Sie das Netzt nutzen. Nutzen aber das Netzt für sich nicht, weil sie an den Erfolg nicht glauben 🙁 Oder Sie auf Werbeangebote aller 1&1 oder den bekannten Freund setzen.

Kommentieren Sie den Artikel