Heute mal wieder im Forum des Outdoorspezialisten Globetrotter gewesen. Eigentlich wollte ich da eine Frage zu einem Produkt loswerden, allerdings bin ich bei dem Überflug der letzten Beiträge (so um Beitrag 450, 392, 376 …) dann auf diesen hier gestossen:

moin,
nun geht gar nichts mehr, der komplette online shop: L E E R – mit dem text KEINE HOT OFFERS, dabei war ich doch im nornalen shop. ihr scheint die systemumstellung echt unterschätzt zu haben. ich muss anderen widersrpechen, da spinnt nicht die technik, sondern da scheinen einige ‚berater‘ zu viel versprochen zu haben und intern zu sehr darauf vertraut zu haben, was diese versprochen haben. das ganze projektläuft ziemlich aus dem ruder.

ihr könnt euch glücklich schätzen, dass ihr relativ treue kunden habt. ich werde hier erst wieder bestellen, wenn das deutlich besser geworden ist, trotz bisher super erfahrungen hört hier die toleranz auf, denn schliesslich ist dies eine finanzielle transaktion. glücklicherweise kann man in hamburg ja auch noch in den laden gehen. ich wünsche euch wirklich, dass ihr das bald in den griff bekommt.
sonnige grüsse,
volker

Davon gibt es noch mehr, viel mehr. Was ist passiert? Wie man dieser Meldung entnehmen kann, hat die Visions new media GmbH den Auftrag den alten Shop durch einen neuen zu ersetzen.

Globetrotter (Globetrotter Ausrüstung Denart & Lechhart GmbH), Europas führendenes Unternehmen für Outdoor- und Reiseausrüstung wird mit Hilfe von Visions (Visions new media GmbH) bis Februar 2010 seinen Onlineshop einem kompletten Relaunch unterziehen. Das Projekt zielt darauf ab, die IT-Landschaft zukunftsfähig zu machen und die Benutzererfahrung der Seite weiter zu verbessern. In diesem Rahmen werden die bestehenden Eigenentwicklungen durch die Magento Enterprise Edition, eine kommerzielle quellenoffene E-Commerce Plattform, ersetzt.

Das es nicht zu laufen scheint, könnt ihr mit der Artikelnummer 105398 checken und natürlich im Forum nachlesen. Einfach mal suchen und den Warenkorb legen. Ich kann machen was ich will. Obwohl verfügbar wird der Artikel im Warenkorb nicht ordentlich ausgewiesen… Zur verbesserten Nutzerführung die in der Meldung angesprochen wird, sage ich besser nix 🙂 Warum muss ich an das Seitenende scrollen um den Artikel in den Warenkorb zu legen und warum ist der Button so verflucht klein? (Update: Siehe Kommentar, scheint noch der alte Shop zu sein)


Alles in allem hätte der Projektverantwortliche den Shop wohl noch nicht vom Stapel lassen sollen. Jetzt steht Globetrotter vor der Herausforderung die offenen Kundenmeinungen zu verarbeiten. Mal gespannt wie sich das in den nächsten Tagen präsentiert.

> Mirko Peters

Mirko Peters ist als Medienkaufmann und Senior E-Commerce Manager seit 2002 auf Agentur- und Unternehmensseite. Er berät und betreut Unternehmen und Marken in den Themenfeldern E-Commerce, Online-Marketing und Internet-Strategie und begleitet federführend komplexe Projekte. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Datenanalyse, das Projektmanagement sowie die Entwicklung und Umsetzung effizienter Online-Marketing-Strategien sowie die Umsetzung von komplexen Online-Shops und deren Backend-Prozesse.

Autoren-Seite

Payment Service Provider vergleichen

Payment Service Provider vergleichen
So finden Sie den richtigen Zahlungsdienstleister für Ihr E-Commerce-Projekt!

9 Kommentare

  1. Aber das ist doch immer noch der alte Shop. Globetrotter hat doch seine Kunden letzte Woche per Newsletter angeschrieben, dass der Shop noch nicht umgestellt wurde.

    Dieses komische Verhalten basiert also auf dem alten, selbst entwickelten Shop.

  2. ah, das würde erklären warum mir das Shopdesign so vertraut vorgekommen ist. Was machen die den da alles im Hintergrund? Einmal die gesamten Prozesse und Strukturen auf rechts drehen?

  3. Naja, wenn man http://www.pressebox.de/pressemitteilung/sap-ag-walldorf/Outdoor-Ausruester-Globetrotter-organisiert-Versandhandel-mit-SAP-Business-All-in-One-fuer-Retail/boxid/224555 liest, scheinen die Anfang des Jahres auf SAP umgestellt zu haben: also gleichzeitige Arbeiten an Backoffice und Onlineshop. Die Probleme scheinen eher daran zu liegen, dass SAP noch nicht so ganz mit dem alten Shop zusammenarbeitet..

    Mal schauen, wann meine bereits bestätige Vorkasse-Bestellung ausgeliefert wird. Der Shop weiss überhaupt nichts von meiner Bestellung, die Rechnung ist aber schon per Post gekommen…

  4. Der Globetrotter-Shop ist noch „ganz der alte“ und noch nicht der neue, der auf Magento basieren wird. Insofern ist die hier geäußerte Häme über den neuen Shop fehl am Platze.

    Wir betreiben ebenfalls einen auf Magento CE basierenden Shop. Ja, Magento erfordert im Gegensatz zu zehn Jahre (!) alten Lösungen wie osCommerce & Co. etwas mehr vom Clientsystem: zumindest halbwegs „vernünftige“ Browser in zumindest halbwegs aktuellen Versionen, aktiviertes JS, Akzeptanz von Cookies im Wesentlichen.

    Wenn ich mir dann ansehe, WER Probleme hat, dann sind das in aller Regel diejenigen Nutzer, die -um es etwas, aber nur ETWAS überspitzt zu formulieren- 2002 mal eine T-Online-CDROM erhalten haben, von dieser IE 6 installiert und nie wieder aktualisiert (geschweige denn mal einen Browser wie FF, Opera, Safari etc. installiert) haben.

    Wenn 99,x% der User mit einem zeitgemäßen Shopsystem zurechtkommen, 0,x% jedoch nicht, dann verdeutlicht schon dieses Verhältnis, WO das Problem oft sitzt: vor dem heimischen Monitor, welcher vermutlich noch ein 15″ CRT ist…

  5. Ja, ich schrieb ja „in aller Regel“. Dass DU über aktuelle Browser in vernünftiger Konfiguration verfügst, bezweifle ich ja garnicht.

    Weshalb der von Dir gepostete Link nicht so funktioniert, wie er funktionieren sollte, weiss ich nicht.

    Fakt ist jedenfalls aus meiner (täglichen Shopbetreiber-)Erfahrung, dass TENDENZIELL die von mir angesprochenen IE-6-AOL-Windows-ME-ComputerBILD-Tool-hat-JS-Cookies-ActiveX-und-gleich-das-halbe-Internet-deaktiviert-Software-Firewall-Modell-Ultraparanoid-User ganz schnell „der Scheiss-Shop funktioniert ja garnicht, alles Müll“ schreien.

  6. Moment. Häme habe ich mir gespart, ausser da wo sie auch hin gehört. Alles andere habe ich in dem Artikel belassen 🙂 nur durchgestrichen. Das das System nicht funzt siehst du an dem von mir verlinkten Produkt. Glaube mir, ich ahbe aktuelle Browser zum testen 🙂

  7. und darauf können wir gerne nen Bier trinken gehen. Als Agenturpartner in solchen Projekten sträuben sich mir immer die Haare, wenn Kunden nach einer weiteren Browseroptimierung fragen und sich dann wundern warum HTML und CSS Scripting mal salopp um 20% steigen. Nur weil man eine Randgruppe mit 2,33% nicht ausschliessen möchte.

  8. Evtl. solltest du mal die Headline anpassen denn die Probleme haben so garnichts mit dem Relaunch zu tun sondern mit dem aktuellen Shop – wenn überhaupt dann mit der SAP Einführung.

    Wann geht denn der neue Shop online – gibts dafür einen Termin? Bin schon sehr gespannt (und das im positiven)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here