GartenXXL: E-Commerce mit TV-Unterstützung

In seinem ersten Jahr hat der Online-Shop GartenXXL alle selbst gesteckten Ziele erreicht und die Weichen auf Wachstum gestellt. Der Betreiber, die Tengelmann-Tochter Plus Online GmbH, baut das Sortiment weiter aus und ist mit einer reichweitenstarken TV-Kampagne in die Garten-Saison 2014 gestartet. Erklärtes Ziel: Nummer 1 im Internet für alle Gartenfreunde zu werden.

Den gerade begonnenen Frühling nutzt GartenXXL, um mit einer breit angelegten TV-Kampagne für noch mehr Aufmerksamkeit zu sorgen. Der Spot ist seit Anfang März bis Mitte Juni jeden Tag auf den Sendern der Pro7/Sat1-Gruppe zu sehen. „Damit ergänzen wir unsere Marketingaktivitäten und erreichen neue Zielgruppen“, erläutert Bastian Siebers, Geschäftsführer der Plus Online GmbH in Mülheim an der Ruhr, die GartenXXL auf ihrer Multishop-E-Commerce-Plattform betreibt. Bei der Fernsehwerbung steht das Thema bequeme Online-Bestellung im Mittelpunkt und auch der Humor spielt dabei eine wichtige Rolle. Die Konzeption und Produktion des Spots hat die Essener Agentur Echopark übernommen, die sich mit ihrer Idee im Pitch gegen sechs weitere Teilnehmer durchsetzen konnte.

Mit seiner Marketingoffensive setzt GartenXXL ein deutliches Zeichen und greift die klassischen Gartencenter und Baumärkte an. „Unser erstes Jahr war sehr erfolgreich, jetzt wollen wir schnell wachsen – und das funktioniert nur mit einem Massenmedium wie dem Fernsehen“, ist Siebers überzeugt. Rechtzeitig zur Schaltung der TV-Werbung wurde auch das eigene Callcenter erweitert sowie Logistik und Einkauf ausgebaut. Mit gezielten Last-Tests konnte bereits im Vorfeld unter Beweis gestellt werden, dass die Shop-Plattform den erwarteten deutlichen Anstieg bei Besuchen und Bestellungen in der gewohnten Performance bewältigen kann.

Entscheidend für den schnellen Durchbruch – so Bastian Siebers – ist vor allem das breite Sortiment, das viele bekannte Herstellermarken wie etwa BOSCH, Kettler und Gardena umfasst. „Wir bieten den Hobbygärtnern ein vollständiges Gartensortiment mit allen wichtigen Marken und verfügen bei vielen Produktgruppen wie Rasenmähern, Gartenmöbeln, Gewächs- und Gartenhäusern über die größte Sortimentsbreite und -tiefe im deutschen E-Commerce“, betont der Geschäftsführer.

Laut der kürzlich vorgestellten Studie „Interaktiver Handel in Deutschland 2013“ des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) legte der E-Commerce-Umsatz in Deutschland von 2012 zu 2013 um über 40 Prozent auf fast 40 Milliarden Euro zu. Zwar sind Bekleidung, Bücher, Unterhaltungselektronik und Elektronikartikel die größten Umsatzbringer, doch werden die größten Wachstumsraten in anderen Bereichen wie Garten, Wohnen und DIY erwartet. „Der jetzige Online-Umsatzanteil von nur 2,4 Prozent bei den Gartenartikeln zeigt, dass der Internetvertrieb in diesem Sektor gegenüber anderen Branchen noch deutlichen Nachholbedarf besitzt“, schreibt das Kölner Institut für Handelsforschung (ifh) in einer Studie. Bis zum Jahr 2017 – so die Prognose – soll sich der Internet-Umsatz im deutschen Gartenmarkt vervierfachen und dann bei rund 1,8 Mrd. Euro liegen. Davon will GartenXXL einen deutlichen Anteil erobern und die Spitzenposition einnehmen.

Kommentieren Sie den Artikel