Facebook´s 2 Milliarden Marke und der E-Commerce

Seit Dienstag ist es soweit: Facebook hat 2 Milliarden aktive Nutzer. Diese sind teilweise monatlich und teilweise täglich in dem sozialen Netzwerk und besuchen dieses vermehrt über das Smartphone. Aktuell werden die Nutzerzahlen noch dadurch begrenzt, dass weltweit noch kein flächendeckendes Internet angeboten wird. Für Onlinehändler führt dennoch kein Weg an Facebook vorbei, wenn sie ihre Zielgruppe erreichen und neue Kundenschichten erschließen wollen.

Mehr als jeder vierte Mensch weltweit nutzt Facebook

Am Dienstag gab Facebook-Chef Mark Zuckerberg bekannt: Facebook hat über 2 Milliarden aktive Nutzer. Dass diese Rekordmarke erreicht werden würde, deutete sich bereits im ersten Quartal des Jahres an, als Facebook auf 1,96 Milliarden Nutzer kam. Somit hat das Unternehmen seine Nutzerzahl innerhalb von nur fünf Jahren verdoppelt. Die magische Grenze von 1 Milliarde aktiver Nutzer wurde nämlich bereits im Jahr 2012 geknackt. Somit ist weltweit mehr als jeder vierte Mensch in dem sozialen Netzwerk aktiv. In Deutschland ist die Quote sogar noch besser. Hier besuchen etwa 30 Millionen Menschen regelmäßig Facebook, was deutlich mehr als ein Drittel der gesamten Bevölkerung ist.

Ein Nutzer wird dann als aktiv eingestuft, wenn er Facebook mindestens einmal monatlich nutzt. Von den aktiven deutschen Nutzern sind 23 Millionen sogar täglich in dem sozialen Netzwerk aktiv. Hierbei zeigt sich deutlich die wachsende Bedeutung von Smartphones. 27 Millionen der deutschen Nutzer sind über mobile Endgeräte bei Facebook aktiv. Global werden auf Facebook täglich 750 Millionen neue Freundschaften geschlossen, von denen 2 Millionen auf Deutschland verfallen. Zudem kommen von der 1 Milliarde Nutzern, die sich in Facebook-Gruppen engagieren, etwa 21 Millionen aus Deutschland. Außerdem geben 800 Millionen Menschen täglich an, dass ihnen etwas gefällt und 175 Millionen nutzen die „Love-Reaction“.

Facebook strebt eine weltweite Versorgung mit Internet an

Die aktuellen Zahlen belegen deutlich, dass sich Facebook auf einem massiven Wachstumskurs befindet. Das Unternehmen möchte möglichst viele Nutzer an sich binden und sein Tätigkeitsfeld kontinuierlich ausbauen. Allerdings sind dem Wachstum des sozialen Netzwerks aktuell noch Grenzen gesetzt. Das liegt vor allem daran, dass es weltweit noch kein flächendeckendes Internet gibt. In zahlreichen Regionen der Welt ist der Zugang zum Internet aufgrund einer fehlenden digitalen Infrastruktur nicht möglich, was eine Teilnahme auf Facebook unmöglich macht. Der US-Konzern engagiert sich daher in diversen Projekten, die eine umfassende Versorgung der gesamten Welt mit Internet zum Ziel haben. Ein solches Projekt ist beispielsweise die Initiative Internet.org. Allerdings sehen viele Regierungschefs, Netzbetreiber und Datenschützer die Aktivitäten von Facebook kritisch und erschweren folglich durch verschiedene Maßnahmen und Aktionen das Wachstum des Konzerns.

Die Bedeutung von Facebook für Onlinehändler ist immens

Kein Onlinehändler kann es sich leisten, eine potentielle Käuferschaft von 2 Milliarden (weltweit) beziehungsweise 30 Millionen (deutschlandweit) Menschen einfach so liegen zu lassen. Deswegen ist es für alle Beteiligten im E-Commerce nahezu unverzichtbar, auf Facebook aktiv zu sein. Hier können Aktionen vorgestellt, neue Dienstleistungen ausprobiert und Produkte beworben werden. Ebenso ist es neben dem Marketing möglich, via Facebook Produkte zu verkaufen und Umsätze zu generieren. Eine effiziente Facebook-Strategie gehört mittlerweile zu einem erfolgreichen Unternehmenskonzept zwingend dazu. Neben dem Aufbau eines eigenen, überzeugenden Webauftritts sollte darum auf eine ansprechende Präsenz bei Facebook Wert gelegt werden. Hierbei ist es wichtig, regelmäßig in dem sozialen Netzwerk aktiv zu sein und die Zielgruppe auch außerhalb bestimmter Aktionen anzusprechen und mit News, Angeboten und Goodies zu versorgen. Das steigert die Glaubwürdigkeit und fördert die Umsätze.

> Patrick Tarkowski

Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Onlinemarketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here