Facebook-Applikation stachelt spielerisch die Kauflust an: deal united kooperiert mit Klebefieber

Mit einer neuen Facebook-App können Online-Shops Kunden für einen Einkauf belohnen und gleichzeitig Traffic aus dem sozialen Netzwerk für die eigene Website gewinnen. Das Münchener Unternehmen deal united erweitert mit dieser Pay by Shopping-App sein Produktportfolio um eine Social-Commerce-Lösung für Facebook und nutzt gleichzeitig den wachsenden Gamificiation-Trend. Der Berliner E-Commerce-Anbieter Klebefieber, einer der führenden Hersteller und Online-Händler von Wandtattoos in Deutschland, setzt sie demnächst als Marketingtool ein.

Mit der neuen Facebook-Applikation bietet deal united sowohl Online-Shoppern als auch Casual-Gamern die Möglichkeit, durch einen Einkauf in Partner-Online-Stores sogenannte „GOLDIs“ zu verdienen. Auf der gleichen App lassen sich diese wiederum gegen Starter- oder Item-Pakete von Online-Spielen sowie in Gutscheine von Internet-Stores, wie zum Beispiel Amazon.com, eintauschen. „Facebook-Fans stellen für E-Commerce-Anbieter eine begehrte Zielgruppe dar“, ist Kai Joachim Boyd, CEO der deal united GmbH, überzeugt. Er sieht im Social Commerce und der Nutzung des sozialen Netzwerkes als Vertriebskanal künftig ein großes Potenzial für den Online-Handel.

Allerdings müsse das Einkaufen dort vor allem Spaß machen und einen spielerischen Ansatz nutzen. Deshalb setzt deal united mit der Pay by Shopping-App für Facebook voll auf den Gamification-Trend und bietet den Nutzern neben dem Sammeln von „GOLDIs“ für ihre Shopping- Aktivitäten auch „Badges“ an, wie sie z. B. aus dem sozialen Netzwerk Foursquare bekannt sind. Wettbewerbe unter den Facebook-Freunden, wer die meisten dieser „Abzeichen“ sammelt, sollen die Kauflust anstacheln. Durchaus erwünschter Nebeneffekt: Die Anwendung veröffentlicht – entsprechende Privatsphäre-Einstellungen vorausgesetzt – automatisch jeden Einkauf in einer Statusmeldung auf Facebook. Somit werden auch die Freunde auf den Online-Shop und die App aufmerksam und können sich am spielerischen Wettstreit um die meisten „Badges“ beteiligen.

Zum Einsatz kommt die Anwendung in Zukunft beispielsweise beim Berliner E-Commerce-Anbieter Klebefieber, der bereits seit 2011 als Shopping-Partner in der alternativen Bezahlmethode Pay by Shopping von deal united integriert ist. Nun erscheint im Kaufabschluss-Prozess des Online-Shops für hochwertige Wandtattoos, Wandbilder, Leinwanddrucke und Fototapeten ein Banner, dass dem Käufer die Möglichkeit anbietet, zusätzlich zum Kauf 75 „GOLDIs“ als Bonus zu erhalten, wenn er die Facebook-Applikation installiert. „Mit der Integration dieser  Anwendung schaffen wir für unsere Kunden einen spielerischen Anreiz und ein Belohnungssystem. Gleichzeitig erhöht sich durch die virale Verbreitung der Statusmeldungen die Reichweite unseres Shops und wir generieren zusätzlichen Traffic auf unsere Website, wenn die Freunde unseres Kunden von dem Einkauf erfahren und neugierig geworden sind“, erwartet Julia Aurich, Marketing, Lizenz- & Kooperations Managerin bei Klebefieber.de.

Kommentieren Sie den Artikel