Payment Service Provider vergleichen
So finden Sie den richtigen Zahlungsdienstleister für Ihr E-Commerce-Projekt!

Die .eu-Domain wird nicht nur in Europa eine bedeutende Rolle spielen, sondern auch weltweit große Beachtung finden. Sie hat zweifellos das Potential, die wichtigste neue Top-Level-Domain der nächsten zehn Jahre zu werden. Das zeigt nicht nur die immens große Nachfrage nach Vormerkungen.

Die große Bedeutung der .eu-TLD spiegelt sich leider auch im bürokratischen Aufwand wider, der seitens der EU-Kommission bei der Festlegung der Regeln für die Registrierung und für die Ausarbeitung der notwendigen Verträge getrieben wurde.

Wenn man als international ausgerichtetes Unternehmen ausländische Märkte erschließen will ist es wichtig, unter einer für den dort ansässigen Kundenstamm leicht verständlichen und einprägsamen Webadresse präsent zu sein. Der Weg, für jeden Staat eine Domain unter der jeweiligen Länderkennung zu registrieren, ist gerade für europa- oder weltweit tätige Unternehmen sowohl finanziell als auch organisatorisch sehr aufwendig. Auch für national ausgerichtete Unternehmen ist es wichtig über eine oder mehrere internationale Domains zu verfügen, da hierdurch vermieden werden kann, dass potentielle Kunden über diese Domains abgeworben werden.

Aufgrund der bereits angesprochenen großen Nachfrage wurde dem eigentlichen Start der .eu-Domain eine zweistufige Vormerkungsphase vorgeschaltet. Diese, als Sunrise Period 1 und 2, bezeichneten Phasen dienen dazu, Inhabern besonderer Namens- und Markenrechte die Möglichkeit zu geben eine oder mehrere .eu-Domains vormerken und registrieren zu lassen, die ihren geschützten Begriffen entsprechen.

In der Sunrise Period 1, die am 07. Dezember 2005 gestartet wurde, sind dies:

  • Inhaber von eingetragenen Markenzeichen
  • Geografische Bezeichnungen
  • Öffentliche Einrichtungen

Die Sunrise Period 2, die am 07. Februar 2006 beginnt, ermöglicht die Vormerkung von:

  • nicht-eingetragenen Markenzeichen
  • Firmennamen
  • Handelsnamen und Geschäftsbezeichnungen
  • geschützten Familiennamen
  • Werktiteln

Der Live-Betrieb und die Möglichkeit auch für Privatpersonen eine .eu-Domain zu beantragen startet dann am 07. April 2006.

Abhängig davon an welcher Phase Sie teilnehmen möchten und welche Art von Namensrechten Sie verfügen müssen zusätzlich zum Antrag noch weitere Unterlagen (Handelsregisterauszug o.ä.) vorgelegt werden.

> Mirko Peters

Mirko Peters ist als Medienkaufmann und Senior E-Commerce Manager seit 2002 auf Agentur- und Unternehmensseite. Er berät und betreut Unternehmen und Marken in den Themenfeldern E-Commerce, Online-Marketing und Internet-Strategie und begleitet federführend komplexe Projekte. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Datenanalyse, das Projektmanagement sowie die Entwicklung und Umsetzung effizienter Online-Marketing-Strategien sowie die Umsetzung von komplexen Online-Shops und deren Backend-Prozesse.

Autoren-Seite

Payment Service Provider vergleichen

Payment Service Provider vergleichen
So finden Sie den richtigen Zahlungsdienstleister für Ihr E-Commerce-Projekt!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here