ERP heute – Fach- und Führungskräfte der IT wollen Sicherheit und Beratung

ERP-Software-Umfrage

In einer Umfrage wurden Führungskräfte mittelständischer Unternehmen befragt, welche Erwartungen sie an ERP-Hersteller und deren Produkte haben. Hierbei wurde deutlich, dass vor allem Sicherheit und Beratung verlangt werden. Doch auch Support und Updates stehen hoch im Kurs. Nicht zuletzt erwarten viele Unternehmer Schulungen und Seminare, um sich weiterzubilden und ihren Betrieb zukunftsfähig zu machen.

Sicherheit und Beratung sind im ERP-Bereich miteinander verknüpft

Die Umfrage, die auf der IT-Fachmesse IT&Business im Auftrag der Planat GmbH durchgeführt wurde, hat ergeben, dass 61% der Befragten vor allem hohe Sicherheitsstandards von einer ERP-Software verlangen. Das gilt für die Datenverwaltung ebenso wie für alle anderen Prozesse der Unternehmensplanung. Die Unternehmen wollen sich auf die Anbieter verlassen können und sicher sein, dass deren Produkte die Firmensicherheit unterstützen und gewährleisten. 51% der Befragten sagen zudem, dass eine professionelle und verständliche Beratung für die ERP-Branche unverzichtbar ist. Es soll eine zuverlässige Bedarfsanalyse angeboten werden, die auf die jeweiligen Besonderheiten der einzelnen Unternehmen zugeschnitten ist, und eine individuelle Beratung statt einer Allerweltslösung darstellt. Hierbei gehen die individuelle Betreuung und der Wunsch nach Sicherheit der Unternehmer Hand in Hand. Die Führungskräfte der IT-Welt verlangen die volle Unterstützung der ERP-Anbieter, um ihre Firmen an die vorherrschenden Marktanforderungen anpassen zu können.

Diese weiteren Erwartungen haben Unternehmer in Sachen ERP-Software

Es gibt aber noch viele weitere Kriterien, die für viele Unternehmer gegeben sein müssen, damit sie sich für eine ERP-Lösung entscheiden. So wollen viele einen persönlichen Service zur Verfügung haben, den sie über ganz unterschiedliche Kanäle nutzen können. Hierbei ist eine klare Entwicklung hin zur Digitalisierung erkennbar. Während 43% der Befragten einen ausgiebigen Kundenservice wollen, hält es gerade einmal gut ein Viertel für notwendig, dass die jeweiligen Anbieter einen persönlichen Service vor Ort zur Verfügung stellen. Offensichtlich genügt ein telefonischer oder ein webbasierter Service den meisten vollkommen aus. Ferner geben 38% der Befragten an, dass ihnen Updates und Aktualisierungen für die verwendete Software wichtig sind. Hier spielt wiederum der Sicherheitsgedanke eine Rolle. Nur wenn eine ERP-Lösung aktuell ist, wird sie einerseits den aktuellen Gegebenheiten am Markt gerecht und kann andererseits dem Unternehmen und seinen Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit garantieren.

Modulare Lösungen und Schulungen sind im ERP-Bereich gefragt

Die Erfahrung zeigt, dass vor allem diejenigen ERP-Anbieter Erfolg haben, die modulare Lösungen anbieten. Standardlösungen werden von den Unternehmen und IT-Führungskräften weniger gern genutzt. Vielmehr sind Konzepte gewünscht, die individuell auf die Firmen angepasst werden und bei denen die Nutzer sich genau die Funktionen und Möglichkeiten aussuchen, die sie benötigen. Des Weiteren schwören die Unternehmen auf Seminare und Schulungen. Knapp 20% der Befragten geben an, dass sie von den Anbietern der ERP-Lösung Schulungen erwarten, um sich über die neuesten Entwicklungen informieren zu können. Denn die beste Technik nützt dem Unternehmen nur dann etwas, wenn die Mitarbeiter und Führungskräfte diese auch einzusetzen verstehen. Solche Schulungsangebote wiederum sind ein wichtiger Bereich der Beratung und des Services, den die meisten der befragten Unternehmer von den Anbietern erwarten.

Kommentieren Sie den Artikel