ENTIA stärkt Marke mit dem Erwerb von www.entia.com

Ungebrochen auf Wachstumskurs: Das Online-Versandhaus ENTIA hat mit seinen qualitativ hochwertigen Produkten aus deutschen Werkstätten für Menschen mit Behinderung eine Marktlücke gefunden und gefüllt. Nach nur kurzer Zeit hat sich „entia – Gute Dinge, die lächeln“ mit seinem Shop unter www.entia.de zum Marktführer in diesem Bereich entwickelt – und aktuell mit dem Erwerb der Internet-Adresse www.entia.com  seine Marke gestärkt.


Nach nur eineinhalb Jahren sind im Sortiment von ENTIA bereits 800 Produkte von 45 anerkannten Behindertenwerkstätten und ähnlichen sozialen Projekten vertreten. Damit ist ENTIA unangefochtener Marktführer in diesem Bereich.
Denn mit dem Erwerb von Produkten aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung tun Kundinnen und Kunden in mehrfacher Hinsicht etwas Gutes: Sie erwerben Produkte in hoher Qualität in Hinblick auf Verarbeitung, Material und Design. Und sie unterstützen damit auch die Werkstätten, deren finanzielle Mittel wegen steigender Zahlen von Menschen mit Behinderung zunehmend eingeschränkt werden. Viele Werkstätten setzen sich deshalb mit ihren Produkten konsequent von billigen Wegwerf-Produkten ab und setzen auf Schönheit und Haltbarkeit der von ihnen häufig in Handarbeit hergestellten Dinge.
Damit sind die Produkte im Sortiment von ENTIA sowohl sozial wie auch ökologisch und ökonomisch von hoher Nachhaltigkeit – und unterstützen somit einem erfreulichen Trend der Zeit. Sie suchen Spielzeug, das nach der anspruchsvollen Euro-Norm 71 gefertigt wird? Bei ENTIA haben Sie eine große Auswahl. Darüber hinaus gibt es naturgegerbte Handtaschen, Wärmekissen mit Füllung in Demeter-Qualität, Büro-Zubehör aus edlem Holz ebenso wie Schmuck, originelle Wohn-Accessoires und vieles mehr.
Der jüngste Coup: ENTIA mit seiner gut eingeführten Internet-Adresse www.entia.de konnte die internationale Web-Adresse www.entia.com erwerben. Damit wird die eingetragene Marke ENTIA geschützt und gestärkt. Auch wenn im Moment eine internationale Expansion noch nicht konkret geplant wird, so erreichen uns doch zunehmend mehr Anfragen aus dem benachbarten Ausland. Denn der deutsche Begriff der „Nachhaltigkeit“ zusammen mit dem Qualitätsmerkmal „made in germany“ lässt immer mehr Menschen das umfassend nachhaltige Produktsortiment von ENTIA finden.
„Gute Dinge, die lächeln“ gibt es bei http://www.entia.de
entia auf Facebook: http://www.facebook.com/entia.de
entia bei Twitter: http://www.twitter.com/entia_de

Über entia:
„entia – Gute Dinge, die lächeln“ Das bedeutet: das Online-Versandhaus ENTIA bietet Produkte an, die unter Berücksichtigung der Prinzipien sozialer Nachhaltigkeit hergestellt werden, sie sind ‚fairmade‘. Aus hiesigem Material, in hoher Qualität, mit Präzision und Liebe zum Detail in häufig kleinen Auflagen angefertigt. Und das bedeutet konkret: Sie werden in Deutschland in Werkstätten für Menschen mit Behinderung angefertigt, oft von Hand, von Fachleuten vorbereitet und nicht selten von Profi-Designern entworfen. Das Angebot von ENTIA ergänzt den Bereich der sozialen Nachhaltigkeit neben Bio-Produkten und Fair-Trade-Waren in „Eine-Welt“-Shops. Rund 800 unterschiedliche Produkte von über 40 Werkstätten hat ENTIA schon jetzt auf Lager. Und die Zahl der sozialen Unternehmen, die bei ENTIA mitmachen, wächst rapide. Gründer Michael Ziegert: „Die Zeit ist reif für sozial nachhaltige Produkte von hoher Qualität, made in Germany.“

 

Kommentieren Sie den Artikel