Auf ECC- Handel.de gibt es ein gutes Interview mit einem Auto-Teile-Händler.

[…] Michael Lehmann:
Die Bedeutung der einzelnen Kanäle ist unterschiedlich zu beurteilen. Marktführer ist nach wie vor eBay. Denn von diesem Begriff können sich die meisten Onlinebenutzer ein Bild machen. Alle anderen Plattformen können nur durch massive Werbung für ihre Präsenz im Netz dagegen halten. Die führende Position von eBay wird in letzter Zeit meiner Meinung nach allerdings durch den bereits geschilderten Preisanstieg geschmälert. Viele Händler haben sich logistisch als auch verwaltungstechnisch von eBay abhängig gemacht und sind somit der Preisschraube ausgeliefert. Wer heute einen Großteil seines Umsatzes dort
erwirtschaftet, kann schlecht aussteigen. Deshalb sollte es angezeigt sein, seine Umsätze breit auf verschiedene elektronische Plattformen zu verteilen. Und das ist nicht immer leicht! Die Entwicklung der einzelnen Kanäle ist mit hundertprozentiger Sicherheit nicht vorherzusagen. Das Segment ist von so vielen Faktoren abhängig und viel zu komplex, um eine Vorhersage zu treffen. So hängt die Entwicklung im wesentlichen von Innovationen im Bereich der Hard- und Software ab.[…]

E-Commerce-Blog.de: Wer sich als Onlinehändler in die Fänge der großen begibt muss aufpassen. Ich habe schon viele Händler gesehen die bei Ebay groß geworden sind. Anschliessend wurden Sie von der Markttransparenz und Nachahmern in einem ruinösen Wettbewerb kaputt gemacht. Die Kosten für Transaktionen steigen bei ebay und die Preise die man erwirtschaften kann fallen

[…]ECC Handel:
Viele Händler stehen vor dem Problem der Preisgestaltung auf verschiedenen Online-Handelsplattformen. Gleichzeitig müssen sie sich gegenüber einer immer stärker werdenden Konkurrenz abheben. Welche Erfahrungen haben Sie mit den einzelnen Plattformen gemacht und wie gestaltet sich das Zusammenspiel mit Ihrem Online-Shop?

Michael Lehmann:
Die Preisgestaltung ist immer abhängig von den eigenen Möglichkeiten des Einkaufes und der Zahlungsbereitschaft des Kunden. In unserer Branche sind die Preise von einer zeitwertgerechten Instandsetzung von älteren Fahrzeugen abhängig. Keiner gibt für seinen 15 Jahre alten Golf mehr an Geld aus als das gesamte Fahrzeug noch Wert ist!! Die Preisgestaltung sollte eigentlich auf allen Kanälen identisch sein, denn durch die Verlinkung ist es jedem User möglich, einen Quervergleich anzustellen. Genauso ist es ihm möglich, Preise auf Vergleichsseiten, wie www.guenstiger.de zu erkunden, was für Händler
dann noch schlimmer ist. Von der Konkurrenz kann man sich deshalb nur abheben durch die eigene Generierung von
Produkten. Dies beinhaltet auch die Marktrecherche. So kann durch eine Konkurrenzanalyse festgestellt werden, wo noch Marktnischen für das eigene Unternehmen zu finden sind.[…]

E-Commerce-Blog.de: Spezialisierung, das hatten wir doch gerade erst auch in einer anderen Sparte.

Hier geht es zum ungekürtzen Interview

> Mirko Peters

Mirko Peters ist als Medienkaufmann und Senior E-Commerce Manager seit 2002 auf Agentur- und Unternehmensseite. Er berät und betreut Unternehmen und Marken in den Themenfeldern E-Commerce, Online-Marketing und Internet-Strategie und begleitet federführend komplexe Projekte. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Datenanalyse, das Projektmanagement sowie die Entwicklung und Umsetzung effizienter Online-Marketing-Strategien sowie die Umsetzung von komplexen Online-Shops und deren Backend-Prozesse.

Autoren-Seite

Payment Service Provider vergleichen

Payment Service Provider vergleichen
So finden Sie den richtigen Zahlungsdienstleister für Ihr E-Commerce-Projekt!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here