E-Commerce News: Die Top Ten des E-Commerce, mobile shopping auch per Rechnung, Digitales Denken ein Muss

Beim E-Commerce haben die großen Shops die Nase vorn
Allein ein Drittel des Gesamtumsatzes wird von den zehn größten Webshops in Deutschland erwirtschaftet. Angeführt wird der Markt nach wie vor von Amazon und zwar mit einem Umsatzvolumen von über 3,4 Milliarden Euro. Aber der Umsatz allein führ nicht zum Erfolg – trotz Platzierung auf dem dritten Platz meldete Neckermann Insolvenz an.?Für 2012 erwartet der Handelsverband Deutschland (HDE) mit Umsätzen im E-Commerce in Höhe von 29,5 Milliarden Euro. Sollte diese Voraussage zutreffen, so ist das eine Umsatzsteigerung von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dieses Wachstum kommt aber größtenteils nur den Top-Ten-Anbietern zugute, denn obwohl die Zahl der Webshops immer mehr zunimmt, konzentriert sich ein Drittel des gesamten, online erwirtschafteten Umsatzes auf sie.?Auch 2012 bleibt Amazon Umsatzstärkste und setzt mehr als doppelt so viel ab als der  zweitstärkste Anbieter Otto. Auf Platz drei rangiert Neckermann, doch auch ein Umsatz von 691 Millionen bewahrte das Unternehmen nicht vor der Pleite.?Doch auch Firmen mit weniger Erfahrung im E-Commerce halten mit. Dies beweisen die Shops Noteboosbilliger und Cyberport, die sich auf Patz vier und Platz neun wiederfinden. Als neues Unternehmen rangiert Apple mit einem Online-Umsatz von 237 Millionen Euro auf dem zehnten Platz.
Den vollständigen Artikel lesen Sie unter itespresso

BillSAFE – Zahlung per Rechnung auch beim mobilen Shopping
Eine immer beliebtere Option des Online-Shoppings ist die Abwicklung über das Mobiltelefon. Etwa 43 Prozent aller Smartphone-Besitzer in Deutschland nutzen diesen Service stets und gern, wie die Aktuelle Studie ‘‘Mobile Commerce in Deutschland‘‘ des ECC Handel zeigt.?Eine sichere und stilvolle Lösung ür Händler und deren Kunden schafft jetzt der Zahlungsdienstleister PayPal mit seinem Rechnungskauf-Service BillSAFE.  Ab sofort integriert Shopgate, Marktführer der Mobile Shopping-Branche, zusätzlich zu den anderen digitalen Zahlungsmöglichkeiten den Rechnungskauf in seine Shopping-Lösungen und bieten so obendrein die sichere Option, den Einkauf in mobilen Shops auf Rechnung zu bezahlen.?Der Rechnungskauf zählt zu einer der begehrtesten Zahlungsmethoden in der Welt des mobilen Einkaufs; Ergebnisse der ECC Handel-Studie belegen dies:?beinahe 60 Prozent der Mobile- Einkäufer haben per Rechnung über ihr Smartphone eingekauft. Da Sicherheit auch beim mobilen Einkauf den Konsumenten das Wichtigste ist, ist dies kein unerwartetes Ergebnis. Im M-Commerce ist das sichere Einkaufen mit 84,4 Prozent der Erfolgsfaktor Nummer eins.
Den vollständigen Artikel lesen Sie unter E-Commerce-news-magazin

Digitales Denken –  im Zeitalter des E-Commerce ein “Muss“ für den Handel
Dass im E-Commerce ein außerordentliches Potenzial steckt, zeigt der Erfolg von Unternehmen wie Amazon und Zalando. Deshalb ist es wichtig, dass insbesondere die kleinen und mittleren Shops sich von den großen Unternehmen abheben. Doch die Differenzierung ist nicht allein für sie ein wichtiger Faktor. Der gesamte Handel muss lernen, die vielen innovativen Mittel der digitalen Welt gekonnt einzusetzen und zusätzlich, wenn nötig, wirkungsvolle und nützliche Multi-Channel-Angebote zu nutzen. Hierzu findet man unter folgendem Link ein aufschlussreiches Video, in welchem Christian Rätsch, Leiter Marketing Geschäftskundenmassenmarkt der Telekom, erläutert, auf welche Probleme ein Händler im Online-Handel stößt und wie dieser darauf reagieren sollte.

Das Konsumverhalten hat sich gewandelt. Im Zeitalter von Social Network und Smartphones ist es für den Handel wichtig, sich der neuen Situation anzupassen und entsprechende Mittel einzusetzen.?Hierzu wird im Video als Beispiel die Situation gezeigt, in welcher Kunden, während sie auf die U-Bahn warten, mit dem Smartphone einkaufen und den gewünschten Liefertermin angeben.?Das Stichwort ist hier Argumented Reality und könnte in Zukunft immer mehr zum Hauptaugenmerk werden.
Den vollständigen Artikel lesen Sie unter E-Commerce-vision

Kommentieren Sie den Artikel