E-Commerce News: Conversion-Optimierung, grüne Produkte bei Amazon, Rechnung weiterhin die beliebteste Zahlart, 360buy neuer Service in China

Die fünf häufigsten Gründe des Abbruchs beim Online-Shopping
Oft sind es Webseitenfehler oder Usability-Probleme des Webshops, die einen Online-Shopbesucher?daran hindern, dass ausgewählte Produkt zu kaufen. Dies bedeutet für den Betreiber des Online-Shops Konversionsverlust und damit Umsatzeinbußen. Meist fallen den Online-Händlern die Schwachstellen nicht selbst auf, weshalb sich Crowdtests bei der Bugsuche als nützlich erweisen. Schnell und kostengünstig führt man diese über das Internet durch und vermindert somit den Abbruch eines Online-Kaufs aufgrund einer der fünf wichtigsten konversionsrelevanten Fehler:

  • Abschluss der Online-Zahlung nicht möglich
  • Fehlerhafte Produktsuche
  • Umständliche Ablage des Produkts in den Warenkorb
  • Registrierungsprobleme
  • Gutschein-Code funktioniert nicht

Führenden Dienstleister auf diesem Gebiet sind testbird, testCloud & UI-Check, die bereits zahlreiche E-Commerce-Websites unter die Lupe genommen haben.
Den vollständigen Artikel lesen sie E-Commerce News Magazin

„grüne Produkte“ – neuer Shop von Amazon
In den USA ist Amazon mit einem neuen Online-Shop gestartet. Angeboten werden ausschließlich umweltfreundliche Produkte. Vine.com startet zu Beginn mit mehr als 200 Produkten aus den Bereichen Büro und Schule. Dazu gehören unter anderem „Post-it Recycling“-Haftnotizen von 2M sowie Korrekturroller von Bic.
Vine.com legt hierfür unter anderem folgende Kriterien für die Aufnahme fest: Einsatz natürlicher oder organischer Materialien, Produkte, die durch erneuerbare Energien angetrieben werden, die aus nachhaltigen Materialien hergestellt wurden sowie energie- oder ressourceneffiziente Produkte. Bevorzugt werden FSC-zertifizierte Produkte und solche, die aus lokaler Herkunft stammen.
Den vollständigen Artikel lesen sie auf pbs-business

Beliebteste Zahlungsart beim Online-Shopping – „per Rechnung“
Die am meist genutzte Zahlungsmethode beim Online-Shopping in Deutschland ist mit 58 Prozent die Bezahlung per Rechnung. Dies ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage unter 1.063 Internetnutzern; Auftraggeber ist der Hightech-Verband Bitkom. Gefolgt wird diese Methode von Online-Bezahldienstleistern wie Paypal oder ClickandBuy.
Den vollständigen Artikel lesen sie auf techfieber

360Buy.com erweitert seine Zustelloptionen beim Online-Shopping
Die chinesische e-commerce Website 360Buy.com startete eine Kooperation mit der Mini-Marktkette Good Neighbors, um den Kunden zusätzlich die Möglichkeit zu bieten, die online gekauften Produkte in einer der 13 Filialen in 2 Bezirken Beijings abzuholen. Die Einführung dieses neuen Services, ermöglicht den Usern, die in den Bezirken Xichang und Haidain wohnen oder arbeiten, ihre Ware auf dem Weg nach Hause oder eben „direkt“ vor der Haustüre in einer der Good Neighbors Filialen eabzuholen.
Durch die Zusammenlegung des Hauptlagers von 360Buy.com und dem der Good Neigbors-Kette spart 360Buy.com zukünftig Kosten für die Zustellung ein. Auf der anderen Seite wird durch den Abholservice die Frequenz der Kundschaft bei Good Neighbors erhöht.
Den vollständigen Artikel lesen sie auf chinatechnews

Kommentieren Sie den Artikel