digitale Transformation am Beispiel der Backbranche: Wenn der Backofen mit dem Toaster

0
Die Digitalisierung in der Backbranche

Große Bäckereiketten und kleine Familienbetriebe setzen immer häufiger auf die digitale Transformation zur Optimierung ihrer Unternehmensprozesse. Hierbei zeigt sich, dass ein digitales Konzept hilfreich ist, dass aber auch Einzelmaßnahmen Erfolge bringen. Wichtig ist, dass das geeignete System zur Umsetzung der Digitalisierung gewählt wird. Denn was für den großen Filialbetrieb sinnvoll ist, muss in der kleinen Bäckerei von nebenan noch lange nicht funktionieren.

Vorteile der Digitalisierung in der Backbranche

Die Digitalisierung erleichtert in Bäckereien und anderen kleinen Betrieben viele Prozesse, die früher sehr zeitaufwendig per Hand vorgenommen werden mussten. So ist zum Beispiel ein digitales Kassensystem in der Lage, alle erzielten Umsätze aller Filialen einer Kette nach Ladenschluss von selbst an die Firmenzentrale zu senden. Diese werden automatisch ausgewertet, sodass eventuelle Anpassungen des Angebots an die Kundenwünsche vorgenommen werden können. Somit fallen die früher gängigen Laufzettel mit Änderungswünschen weg, die in der Zentrale per Hand in den Computer eingegeben werden mussten.

Ebenso lässt sich die Warenwirtschaft mit solchen Technologien optimieren. Die Zentrale aber auch die Mitarbeiter vor Ort haben so immer die vorhandenen Materialien und Zutaten im Blick, sodass es nicht unerwartet zu Engpässen kommt. Ebenfalls praktisch ist, dass die Wartung der Systeme nicht mehr zwingend vor Ort vorgenommen werden muss. Häufig sind Techniker in der Lage, auftretende Probleme von der Zentrale aus über das Netz zu identifizieren und zu lösen. Das spart lange Anfahrtswege und sorgt dafür, dass Reparaturmaßnahmen zeitnah durchgeführt werden können. Somit ist die Gefahr von Ausfällen einzelner Filialen minimiert.

Aber auch kleinere Bäckereien profitieren durchaus von der Digitalisierung. Beispielsweise werden auf diese Weise Bestellvorgänge vereinfacht. Außerdem ist es durch digitale Medien wie Displays möglich, die Kunden während des Wartens über Angebote und Produkte zu informieren, Jobangebote auszuschreiben oder einfach etwas lockere Unterhaltung anzubieten.

Digitales Konzept vs. Einzelmaßnahmen

Je größer die Bäckerei beziehungsweise die Filiale, desto mehr lohnt sich ein digitales Konzept. Dieses stellt sicher, dass vorhandene Ressourcen optimal genutzt werden und es beispielsweise nicht zu Überschneidungen und Doppelungen kommt. Außerdem sind klar definierte Ziele und Maßnahmen hilfreich, um den eigenen Betrieb zukunftssicher zu machen, um beispielsweise gegen die Konkurrenz von Kiosken, Selbstbedienungsläden, Supermärkten und Tankstellen bestehen zu können. Für kleinere Filialen und Familienbetriebe ist ein solch umfassendes Konzept nicht zwingend nötig. Allerdings besteht hier die Möglichkeit, durch Einzelmaßnahmen wie ein modernes Kassensystem eine Menge Zeit und Geld zu sparen und den Betrieb effizienter zu gestalten.

Wichtig ist, individuelle Lösungen zu finden, die für das eigene Unternehmen passend sind. Denn viele kleine und mittlere Betriebe haben weder das Personal noch die finanziellen Mittel, um voll auf die digitale Transformation zu setzen. Dennoch gehen viele Handwerksbetriebe beim digitalen Umbau mit gutem Beispiel voran. So liegt das Handwerk in Sachen Digitalisierung bereits im vorderen Drittel des Branchenvergleichs. Zudem geben 40% der Unternehmen an, dass die digitale Transformation bereits ein fester Bestandteil ihres Geschäftsmodells sei. Weitere 41% setzen hingegen auf Einzelmaßnahmen, um den Erfolg des eigenen Betriebs voranzubringen.

Das richtige Tool für die Digitalisierung finden

Die Digitalisierung gelingt nur mit dem richtigen Equipment. Dieses muss so komplex sein, dass alle anfallenden Aufgaben damit erfüllt werden können, und so einfach, dass es sich ohne großen Aufwand implementieren und von den Mitarbeitern nutzen lässt. Ein Vergleich verschiedener Anbieter und Systeme ist unbedingt angeraten. Neben dem Funktionsspektrum spielt hierbei auch der Preis eine Rolle. Unbedingt sollten neben den reinen Anschaffungskosten auch eventuelle Folgekosten – zum Beispiel für Wartungsarbeiten – berücksichtigt werden.

digitale Transformation am Beispiel der Backbranche: Wenn der Backofen mit dem Toaster
5 (100%) 4 votes

> Patrick Tarkowski

Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Onlinemarketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here