Das neue Agenturranking ist draussen. Was mich freut, mein Arbeitgeber, bei dem ich den Part E-Commerce verantworte, hat 6 Plätze gut gemacht und ist in Deutschland unter den Top 30 Agenturen angekommen. Genau genommen, also nach dem Ranking auf Platz 28. Wer die Agenturszene kennt und dazu noch weiss, wie das Ranking zustande kommt, der kann sich sein eigenes Bild machen.

Zunächst einmal waren die Angaben in der Vergangenheit freiwillig und wurden nicht überprüft. Kann gar nicht sagen, ob das noch immer so ist. Dann muss man einmal schauen, was sind das für Agenturen da in dem Ranking und zu welchem Verbund gehören sie. Mit Verbund meine ich Agenturnetzwerke und Verflechtungen zu Konzernstrukturen. Bei Netzwerkagenturen macht das Netzwerk in der Regel mit einer zugehörigen Agentur recht viel Umsatz. Also muss sich die Digital-Unit nicht unbedingt am Markt mit anderen Agenturen messen, sondern bekommt den Umsatz durch Aufträge der einzelnen Gruppe. Es gibt auch Agenturen, die bei ihren Kapitalgebern große Wirtschaftskonzerne haben. Somit ist es vielleicht auch Poitik, dass aus dem Konzernverbund dort Aufträge plaziert werden. Dann gibt es Agenturen, die sind nicht unbedingt digital, sondern haben ihre Wurzeln vielleicht in anderen Bereichen, wie z.B. der Klassik. Jetzt hat die Agentur z.B. 10 Millionen Umsatz gemacht und muss für die Meldung zum New Media Ranking den Teil des Umsatzes melden, den sie mit digitalen Leistungen erwirtschaftet hat. Hm, mit welchem Ranking sollen wir mal einen Abgleich machen? Zu guter Letzt gibt es noch die Gattung der Agenturen, die mit nicht ganz sauberen Vertriebsmethoden und Verträgen arbeiten.

Mit diesen Kenntnissen des Marktes rechne ich mir mein eigenes Ranking und komme nicht auf Platz 28, sondern vorsichtig angewendet auf Platz 24 oder besser im Gesamtranking. An der Tatsache das wir eine der 3-5 größten Agenturen in NRW sind, ändert das zwar nix aber bundesweit ist das schon was fürs Ego.

Für mich von besonderem Interesse ist natürlich das Abschneiden im Bereich E-Commerce. Hier liegt die TWT Interactive auf Platz 14. Wenn ich mir die Agenturen davor so anschaue, kann ich diese Platzierung auch nachvollziehen. Respekt habe ich zwar vor den Kollegen, aber keine Angst. Dem einen oder anderen haben wir ja in letzter Zeit auch mal schöne Projekte vor der Nase weggeschnappt.

Ein PDF mit den 60 größten Agenturen gibt es hier zum Download.

> Mirko Peters

Mirko Peters ist als Medienkaufmann und Senior E-Commerce Manager seit 2002 auf Agentur- und Unternehmensseite. Er berät und betreut Unternehmen und Marken in den Themenfeldern E-Commerce, Online-Marketing und Internet-Strategie und begleitet federführend komplexe Projekte. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Datenanalyse, das Projektmanagement sowie die Entwicklung und Umsetzung effizienter Online-Marketing-Strategien sowie die Umsetzung von komplexen Online-Shops und deren Backend-Prozesse.

Zeige alle Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here