Data-driven E-Commerce: 2015 ist Multichannel Retailing auf dem Vormarsch

Mit DHL Kurier am gleichen Tag liefern lassen Bildquelle: DHL

Nur noch wenige Tage und dann ist das Jahr 2014 auch schon zu Ende. Es wird also Zeit, den Blick in die Kristallkugel zu wagen und zu schauen, wohin die E-Commerce-Reise im Jahr 2015 gehen wird?

Dazu gibt es bereits etliche Studien und Prognosen, die sich zum Beispiel mit Data-driven E-Commerce, Multichannel Retailing, Big Data im E-Commerce, besseren Kundeninteraktionen, operativer Effizienz und Cross Border E-Commerce beschäftigen. Darin lassen sich vier Gemeinsamkeiten für die Schlüsseltrends im Jahr 2015 erkennen:

Werbung
idealo
  1. Multichannel Retailing setzt sich durch

Unternehmen, die ihre Online- und Offline-Kanäle nicht nahtlos miteinander integrieren, werden bereits in naher Zukunft Schwierigkeiten bekommen. Reibungsloses Multichannel Retailing funktioniert jedoch nicht ohne gewisse Voraussetzungen: Wenn Kunden im Internet Produkte kaufen oder reservieren, erwarten sie, diese bei Wunsch auch in der Filiale abholen oder umtauschen zu können. Dazu muss aber jederzeit in der Filiale bekannt sein, was online passiert ist, und umgekehrt. Dazu ist eine gemeinsame Datenbasis, hohe Datenqualität und konsequentes Multichannel Management erforderlich.

  1. Online-Shopping wird zum Erlebnis

Der immer noch größte Kritikpunkt am Online-Handel ist ein nicht authentisches Shopping-Erlebnis. Hier ist die Stellschraube für den E-Commerce. 2015 darum, den Kunden emotional abzuholen und so die Kundeninteraktion zu erhöhen. Dazu gehört weit mehr als eine persönliche Ansprache. Visualität und Interaktivität müssen das Einkaufserlebnis für Online-Kunden auf ein neues Level heben. Das verbessert nicht nur ein einmaliges Kauferlebnis, sondern trägt auch zur Kundenbindung bei. Online-Marketer sollten 2015 kreativ sein und die Möglichkeiten der digitalen Welt mehr nutzen, um im Rahmen einer Multichannel Strategie Emotionen beim Käufer zu wecken – Voraussetzung für den Erfolg im Multichannel Retailing.

  1. Personalisierung und Customer Centric Commerce

Weitere wichtige Trendbegriffe 2015 sind Differenzierung und Customer Centric Commerce, also die individuelle Ansprache und Betreuung des Kunden. In einer Welt voller neuer, innovativer Endgeräte muss ein Online-Shop demnach auf die Bedürfnisse einzelner Nutzer angepasst werden, muss sie individueller ansprechen und eine effiziente Kundenkontaktstrategie verfolgen. Die Zeiten, in denen der Kunde einfach nur kaufte, sind vorbei im Zeitalter des Multichannel Retailing. Die große Herausforderung für den E-Commerce besteht darin, relevanten Inhalt für den einzelnen Kunden aufzubereiten. Je genauer ausgerichtet, desto erfolgreicher. Auch dafür wird eine Kundendatenbank benötigt, deren Inhalt von hoher Qualität ist.

  1. Data-driven E-Commerce

Data-driven E-Commerce überlässt nichts dem Zufall und liefert das richtige Angebot, zur richtigen Zeit, für den richtigen Kunden. Data Driven bedeutet, Verhaltensmuster zu erkennen und so Chancen für den Abschluss genau zu bewerten. Nur wer seine Kunden kennt, kann diese richtig und effizient ansprechen. Wenn ein Unternehmen in der Lage ist, von jedem Kunden ein vollständiges und zuverlässiges Bild aufzurufen, das Daten aus diversen Quellen zu einer ganzheitlichen 360-Grad-Ansicht kombiniert, ist ein großer Schritt für den Erfolg im Multichannel Retailing geschafft und die Kundenzufriedenheit lässt sich steigern.

Mehr dazu steht im kostenlosen Whitepaper „Die drei Säulen einer erfolgreichen Multichannel-Strategie“ des Datenqualitätsspezialisten Human Inference

Werbung
idealo

Kommentieren Sie den Artikel