BITKOM: E-Commerce erfasst Drogerie-Artikeln

Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Verbands für Hightech „BITKOM“ kauft ein recht großer Teil der Deutschen auch schon alltägliche Artikel im Internet ein.

Der Hightech-Verband BITKOM hat im Rahmen einer Umfrage herausgefunden, dass repräsentativ knapp jeder fünfte Internetnutzer in Deutschland schon einmal Drogerieartikel, Kosmetik oder Parfüm – also in einer Drogerie erhältliche Artikel – gekauft hat. Diese 11 Millionen werden tendenziell mehr werden, da E-Commerce zunehmend in sämtlichen Wirtschaftssegmenten an Bedeutung gewinnt.

Anzeige idealo

Altersstruktur atypisch

Interessant ist, dass der Anteil von Verbrauchern, die schon einmal im Web Drogerie-Artikeln gekauft haben, mit zunehmendem Alter steigt. Dies entspricht nicht dem allgemeinen E-Commerce in anderen Segmenten, wo tendenziell jüngere Menschen aktiver sind. Zurückzuführen könnte dies bei Drogerieartikeln eventuell auf den mit zunehmenden Alter größeren Bedarf an Produkten dieser Art. Während jeder Vierte 18-29jährige schon einmal derartige Produkte online bestellt hat, ist es in den höheren Altersgruppen jeder Dritte. Attraktiv ist das Erwerben von Drogerie-Artikeln im Web vor allem durch die geringen Versandkosten und die schnelle Lieferung.

Robert Klatt

... Mirko Peters

Mirko Peters ist als Medienkaufmann und Senior E-Commerce Manager seit 2002 auf Agentur- und Unternehmensseite. Er berät und betreut Unternehmen und Marken in den Themenfeldern E-Commerce, Online-Marketing und Internet-Strategie und begleitet federführend komplexe Projekte. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Datenanalyse, das Projektmanagement sowie die Entwicklung und Umsetzung effizienter Online-Marketing-Strategien sowie die Umsetzung von komplexen Online-Shops und deren Backend-Prozesse.

Autoren-Seite

Anzeige idealo

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here