Und wieder einmal eine Nachricht von Amazon.com. Nachdem erst vor kurzem bekannt gegeben wurde, dass demnächst Haushaltswaren, Lebensmittel und Gourmet-Spezialitäten angeboten werden sollen, steht schon die nächste Innovation in den Startlöchern: Amazon steigt in das Geschäft um Film- und Seriendownloads ein. Das neue Geschäftsmodell soll unter dem Namen „Amazon Digital Video“ – oder kurz „Amazon DV“ – vertrieben werden. Der Nutzer benötigt eine spezielle Software, über die die Abrechnungsmodalitäten gehandhabt werden. Die Videos beinhalten keine Werbung und sollen auf dem PC gespeichert und beliebig oft angesehen werden können.

Im Moment ist der Videobereich noch ein Nischenmarkt. So gaben in den USA im letzten Jahr die Konsumenten nur ca. eine Million Dollar für Online-Videodownloads aus. Ursprünglich sollten auch Musik-Downloads in Amazons Angebot mit aufgenommen werden; die Begrenzung auf Videodownloads könnte auch eine Reaktion auf den Musik-Download-Markt und die dort vorherrschende Konzentration durch die „Big Player“ Apple und Microsoft bedeuten. In diesem Bereich gäbe es für Amazon nicht viel zu holen, im Online-Video-Markt kann Amazon dagegen hoffen, einen Standard zu setzen – ähnlich dem von iTunes im Online-Musik-Markt. Bis 2010 sollen laut PricewaterhouseCoopers die Umsätze im Video-Download-Bereich immerhin auf 400 Milliarden Dollar steigen.

via: Advertising Age

> Mirko Peters

Mirko Peters ist als Medienkaufmann und Senior E-Commerce Manager seit 2002 auf Agentur- und Unternehmensseite. Er berät und betreut Unternehmen und Marken in den Themenfeldern E-Commerce, Online-Marketing und Internet-Strategie und begleitet federführend komplexe Projekte. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Datenanalyse, das Projektmanagement sowie die Entwicklung und Umsetzung effizienter Online-Marketing-Strategien sowie die Umsetzung von komplexen Online-Shops und deren Backend-Prozesse.

Autoren-Seite

Payment Service Provider vergleichen

Payment Service Provider vergleichen
So finden Sie den richtigen Zahlungsdienstleister für Ihr E-Commerce-Projekt!

1 Kommentar

  1. Ja das Ganze ist sicherlich ein großer Markt. In meinem Beitrag ging es allerdings um Amazon.com und nicht um Yahoo. Ob Yahoo in diese Richtung irgendwelche Dinge plant entzieht sich meiner Kenntnis.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here