Dash Buttons: Amazon bringt die Bestellknöpfe virtuell aufs Smartphone

Dash Buttons sollen das Bestellen von Waren im E-Commerce erleichtern. Mittlerweile haben zahlreiche Nutzer einen solchen Button zu Hause, mit dem sie per Knopfdruck Waren bestellen können. Jetzt bringt Amazon die praktischen Knöpfe in virtueller Form auf das Smartphone. Nutzer können sich ihre Dash Buttons selbst zusammenstellen und diese verwalten. Aktuell wird der Service nur in den USA angeboten, bei Erfolg wird er aber sicherlich auch bald in Deutschland zu haben sein.

Die Idee hinter den Dash Buttons

Ein Dash Button soll Kunden das Einkaufen auf Amazon erleichtern. Regelmäßig benötigte Waren wie Waschmittel oder Lebensmittel können dann ganz einfach per Knopfdruck gekauft werden. Die bestellten Waren werden dann bis an die Haustür gebracht. Neben den physischen Dash Buttons, die sich bereits bewährt haben, hat Amazon nun virtuelle Dash Buttons für das Smartphone entwickelt. Diese bringen verschiedene Vorteile mit sich: Zum einen werden die Nutzer unabhängig von den physischen Knöpfen, weil sie die Dash Buttons immer bei sich haben. Das reduziert beispielsweise das Risiko, dass Kinder ungewollt Bestellungen vornehmen. Zum anderen stehen solche virtuellen Dash Buttons immer und überall zur Verfügung. Die Nutzer können somit auch von unterwegs shoppen und müssen zum Bestellen nicht das Zimmer wechseln, wenn die physischen Dash Buttons beispielsweise in der Küche angebracht sind.

Nutzer verwalten ihre Dash Buttons selbst

Dash Button auf dem Smartphone
Quelle: Amazon.com

Der Vorteil der virtuellen Dash Buttons besteht darin, dass den Nutzern hohe individuelle Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Sobald die Knöpfe über die Amazon-App oder die Website des Unternehmens auf das Smartphone geholt wurden, können zum Beispiel Produkte gezielt ausgewählt werden, die über den jeweiligen Button bestellt werden sollen. Hierzu gibt es die Funktion „Buy Now“, die als Unterkategorie den Bereich „Add to your Dash Buttons“ umfasst. Zudem erstellt Amazon automatisch Dash Buttons, wenn ein Kunde bestimmte Produkte mehrfach ordert. Jeder Nutzer kann somit den Grad an Individualität selbst bestimmen, den die virtuellen Dash Buttons haben. Wer möchte, kann seine Buttons benennen, sortieren oder auch löschen, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Wer sich diese Mühe nicht machen möchte, kann auf die von Amazon erstellten Dash Buttons zurückgreifen.

Nutzungsbeschränkungen bei den Dash Buttons

Wie die physischen Dash Buttons sind auch die virtuellen Vertreter nicht sofort weltweit verfügbar. Amazon testet solche neuen Tools zunächst auf dem amerikanischen Markt. Wenn sie sich hier bewähren, werden sie international angeboten. Die physischen Dash Buttons sind beispielsweise seit August 2016 in Deutschland verfügbar. Die virtuellen Dash Buttons stehen aktuell nur amerikanischen Amazon-Kunden zur Verfügung. Und selbst unter diesen ist die Nutzung auf Prime-Kunden beschränkt. Diese genießen jedoch den Vorteil, dass die virtuellen Dash Buttons gratis genutzt werden können. Die in Deutschland verfügbaren Modelle kosten aktuell jeweils noch 4,99 Euro. Allerdings wird dem Nutzer bei der ersten Bestellung mit solch einem Knopf ein Rabatt von 4,99 Euro gutgeschrieben. Wie lange die Testphase der virtuellen Modelle in den USA dauern wird, hat Amazon nicht bekannt gegeben. Sobald sie aber abgeschlossen sein wird, kommen die hilfreichen Tools mit Sicherheit auch auf den deutschen Markt.

Your Dash Buttons by Amazon (Quelle: YouTube.com)

> Patrick Tarkowski

Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Onlinemarketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here