Start News Ärger mit DHL-Paketzentrum: Lieferzeiten von bis zu 10 Tagen – Onlinehändler steht...

Ärger mit DHL-Paketzentrum: Lieferzeiten von bis zu 10 Tagen – Onlinehändler steht vor der Pleite

Treibt ein DHL Paketzentrum Online Händler in die pleite?

Kunden erwarten von Unternehmen im E-Commerce eine schnelle, zuverlässige und pünktliche Lieferung. Wartezeiten von maximal zwei Tagen werden akzeptiert. Das bedeutet für Onlinehändler große logistische Herausforderungen. Diese lassen sich nur mit einem zuverlässigen und professionellen Lieferdienst meistern. Wenn die Pakete nicht zuverlässig zugestellt werden, wird das schnell existenzbedrohend, wie der Fall eines Händlers zeigt, der Ärger mit dem neuen DHL-Paketzentrum hat.

Diese Probleme hat der Onlinehändler mit dem neuen Paketzentrum

Wie onlinehaendler-news.de berichtet, hat die DHL hat ein neues Paketzentrum in Obertshausen eröffnet, das unter anderem das Zentrum in Rodgau-Nieder-Roden ersetzen soll und für den Postleitzahlenbereich 63 zuständig sein wird. Bereits seit Mai werden Pakete testweise über das Zentrum versendet und ab Juni nimmt es offiziell den Betrieb auf. Ein Onlinehändler hat sich anonym an die Frankfurter Rundschau gewendet und seine Unzufriedenheit mit dem neuen Paketzentrum zum Ausdruck gebracht. So dauert der Versand seiner Pakete neuerdings nicht mehr ein bis zwei, sondern bis zu zehn Tage. Außerdem würden die 15-100 Pakete, die er täglich versende, teilweise doppelt gescannt. Das habe zur Folge, dass die Pakete hin- und her gefahren würden, was wiederum eine längere Lieferzeit zur Folge habe.

Folgen und Konsequenzen aus den langen Lieferzeiten

Die Kunden reagieren sehr unzufrieden auf die langen Lieferzeiten. Immer häufiger gehen Beschwerden bei dem Onlinehändler ein und nicht selten werden Bestellungen storniert, weil die zugesagte Lieferzeit nicht eingehalten wird. Viele Kunden verweigern zudem die Annahme der Pakete, was einerseits Umsatzeinbußen und andererseits Strafgebühren der DHL zur Folge hat. Insgesamt, beklagt der Onlinehändler, seien seine Umsätze um 70% eingebrochen, seit seine Pakete über das neue DHL-Paketzentrum versendet würden. Des Weiteren hat eBay bereits auf die Beschwerden der Nutzer reagiert und den Onlinehändler von einem Top-Verkäufer auf „unterdurchschnittlich“ herabgestuft. Die Folge: Potentielle Kunden stehen dem Händler sehr skeptisch gegenüber und überlegen es sich zweimal, ob sie bei ihm bestellen. Außerdem werden seine Produkte und Angebote bei Suchen ganz unten gelistet.

Immer mehr Unternehmen im E-Commerce setzen auf zwei Lieferdienste

Der Onlinehändler wird so zitiert, dass er Verständnis dafür habe, wenn es bei der Neueröffnung eines Paketzentrums zunächst zu Schwierigkeiten und Verzögerungen käme. Kein Verständnis habe er jedoch dafür, dass die DHL ihre Kunden nicht über die Möglichkeit informiert, dass es zu solchen Verzögerungen kommen könnte. Die DHL reagiert gelassen auf die Vorwürfe. Die Mehrzahl der Sendungen (90%) werde bereits jetzt pünktlich ausgeliefert und das doppelte Scannen sei Teil des Testlaufs. So würden zum Beispiel Umschlagzeiten, Laufzeiten und sogenannte „Ausscheider“ gemessen und überprüft. Die Probleme des Onlinehändlers seien bedauerlich, jedoch definitiv ein Einzelfall.

Um solchen Problemen zu entgehen, setzen immer mehr Unternehmen aus dem E-Commerce auf zwei oder sogar noch mehr Lieferdienste. Auf diese Weise können zum Beispiel Schwierigkeiten beim Streik, durch Havarien oder wegen Anlaufschwierigkeiten eines neuen Paketzentrums umgangen werden. Die Händler profitieren auf diese Weise vom Besten aus zwei Welten und sind nicht abhängig von der Zuverlässigkeit eines einzelnen Lieferdienstes. Denn aktuell sieht sich der betroffene Onlinehändler vor dem Ruin, da seine Kunden das Vertrauen in ihn verlieren und er durch die gesunkenen Umsätze seine Rechnungen kaum noch bezahlen kann.

6 Kommentare

  1. Selbst schuld, man verlässt sich nie nur auf einen Dienstleister. So ein Anfänger.

  2. Dies hat doch mit „Anfänger“ nichts zu tun! Klar kann zwar man dem Kunden neben DHL auch einen anderen Paketdienstleister anbieten, aber dies ändert nichts an der Tatsache, dass die Kunden die sich für DHL entschieden haben (was ohnehin die meisten sein werden, beim gleichen Preis) trotzdem davon betroffen sein werden.

    Ich wohne auch in dem Gebiet welches von Rodgau aus beliefert wird und auch bei mir kam es zu zum Teil zu erheblichen Verzögerungen bei der Zustellung (ich als Empfänger). Und ich bin froh jetzt die Ursache herausgefunden zu haben. Ist wirklich eine Dreistigkeit von DHL, Paket kommt pünktlich am Zielpaketzentrum Rodgau an, wird dann nach Oberthausen transportiert, dann wieder nach Rodgau…es vergehen zwei Tage etc….DHL hätte auch andere Möglichkeiten finden können, dieses neue Paketzentrum zu testen, aber klar man möchte sparen,sparen,sparen….. nur am Ende schadet man sich dadurch selbst.
    Ich für meine Person lasse bereits seit dem vergangenen Streik, immer mehr Pakete mit Hermes zu mir schicken und zwar an eine Abholstelle. Was mich wirklich überrascht hat, als einmal der Absender eine falsche Adresse angab, konnte dies problemlos von Hermes via E-Mail „umgeändert“ werden, sodass das Paket mit nur einem Tag Verzögerung zugestellt wurde. Bei DHL kann man so etwas vergessen. Auch als ich per E-Mail anfragte, was dieses Hin-und Her zwischen den Paketzentren bedeuten soll, gab es nur dumme Standard E-Mails von wegen über 90%….

  3. Vielleicht noch als Anmerkung. Das Briefzentrum Rodgau ist nicht nur für den PLZ Bereich 63 zuständig. Rodgau befindet sich im PLZ 63 Bereich und versorgt u.a. auch Teile der PLZ Gebiete 35;36;61;63;64.

    Frankfurt/M wird u.a. vom Rheinland-pfälzischen Saulheim bedient, obwohl Rodgau ca. 25km näher wäre.
    Obertshausen wäre sogar ca. 35km näher (vom Zentrum Frankfurts ausgehend). Es kann somit sein, dass wenn Obertshausen AKTIV sein wird und Rodgau ABGESCHALTET wird, danach Frankfurt und die Gebiete westlich davon von Obertshausen abgedeckt werden!

    Die Verzögerungen bestehen auch heute noch! (ich bin auch als Empfänger betroffen) und bei DHL fühlt sich niemand zuständig und ich frage mich warum man einen Telefonservice anbietet, wenn diese Mitarbeiter auch keine konkrete Antworten geben, außer allgemeine Angaben, bei Reklamationen generell können diese kaum was machen!

    Es müßen bei DHL doch massive Kosten entstehen, für die Bereitstellung eines Telefonservice und die E-Mail Bearbeitung, auch wenn man für eine E-Mail vielleicht nur ein paar Sekunden braucht um den passenden Textbaustein als Antwort zu nehmen!

    Man nehme sich bitte mal den Hermes Kundenservice als Vorbild, auch per E-Mail. Reklamationen werden bearbeitet, auch wenn dies der Absender vermasselt hat (z.B. Fehler in der Adresse), da ist DHL schlimmer als irgendein mir bekannter Beamtenverein.

  4. Ich habe schon das 3te mal in Folge Probleme mit der Zustellung!!
    Das erste mal kam das Paket 7 Tage später an und war beschädigt.
    Beim zweiten kam es erst garnicht an.Nachforschungen seitens Absender stehen an.
    Und das aktuelle Paket wandert munter hin und her zwischen Hessen und Baden Württemberg. Keine Hilfe seitens Kundenservice. Ich sollte doch bitte abwarten.

  5. hallo

    habe gerade ihren bericht im internet gelesen ….

    über das paketzentrum obertshausen ….

    geändert hat sich gar nichts ….

    pakete werden 3-4 tage hin und her gescannt ….

    oder mal gar nicht ….

    hier mal so ein verlauf ….

    ist aber die regel …meine pakete von vor 2 tagen nicht mal gescannt …!!!

    das ist geschäftsbedrohend ….!!!!

    anrufe bei der hotline ..wenns denn eine ist …bringt gar nichts ….

    kunden treten vom kauf zurück …genau wie dieser kunde aus östereich …

    verlust 180 euro + hinport + rückporto

    mfg

    peter schnitzspahn piets motorradladen

    am fliegerhorst 4

    63762 grossostheim ringheim

    tel 0171-2654631

    Verlauf Ihrer Sendung

    Sendung an DHL übergeben
    Internationaler Transport
    Bearbeitung in Paketzentrum
    Filiale
    Sendung wurde erfolgreich zugestellt

    Produkt / Service DHL PAKET (Österreich)

    Status am Di, 05.07.2016 14:33 Die Sendung liegt im DHL Paketshop Franzensdorf 58 2301 Groß-Enzersdorf zur Abholung bereit.

    Detaillierte Empfänger-Informationen anzeigen
    Empfänger-Postleitzahl
    Postleitzahl vergessen?
    Sicherheitscode
    Bitte geben Sie diesen Sicherheitscode in das Eingabefeld unten ein.

    Neuen Sicherheitscode generieren

    Detaillierten Sendungsverlauf anzeigen
    Datum/Uhrzeit Ort Status
    Di, 28.06.2016 17:06 Uhr Obertshausen, Deutschland Die Sendung wurde im Paketzentrum bearbeitet.
    Mi, 29.06.2016 20:49 Uhr Obertshausen, Deutschland Die Sendung wurde im Paketzentrum bearbeitet.
    Fr, 01.07.2016 05:39 Uhr Obertshausen, Deutschland Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
    Sa, 02.07.2016 01:56 Uhr Regensburg, Deutschland Die Sendung wurde im Paketzentrum bearbeitet.
    Mo, 04.07.2016 12:44 Uhr Regensburg, Deutschland Die Sendung wurde im Paketzentrum bearbeitet.
    Mo, 04.07.2016 13:03 Uhr Regensburg, Deutschland Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
    Mo, 04.07.2016 17:04 Uhr Regensburg, Deutschland Die Sendung wird ins Zielland transportiert und dort an die Zustellorganisation übergeben. (Homepage / Online Sendungsverfolgung: https://www.dhlpaket.at/sendungsverfolgung)
    Di, 05.07.2016 08:35 Uhr — Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.

Kommentieren Sie den Artikel

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen