E-Commerce in Alpenländern mit großem Potenzial

Wie allgemein in Europa wächst der E-Commerce auch in den Alpenländern stetig weiter, wie Statistiken und die Ergebnisse einer Studie von EHI und Statista belegen.

Der E-Commerce Markt kann in den meisten Ländern beeindruckende Wachstumszahlen vorweisen – dies gilt nicht nur für die Vereinigten Staaten oder das Vereinigte Königreich, wo diese Entwicklung am stärksten ausgeprägt ist, sondern auch für die meisten europäischen Länder. Die Studie „E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2012“, welche von der Hamburger Statista GmbH und dem Kölner EHI Retail Institute erhoben worden ist, belegt, dass auch die Alpenländer au E-Commerce Kurs sind. Zur bereits zweiten Analyse, wurden im Rahmen dieser Studie jeweils die 250 umsatzstärksten Onlineshops unter die Lupe genommen.

Idealo Content

Deutliches Umsatz-Plus

Betrachtet man das Geschäftsjahr 2011 so wird das Potenzial des E-Commerce in den Alpenländern besonders deutlich. In Österreich konnten die 250 umsatzstärksten Onlineshops den Gesamtumsatz in dem Geschäftsjahr um knapp 28 % auf 2,1 Mrd. Euro erhöhen und auch in der Schweiz wurde ähnlich starkes Umsatzwachstum verzeichnet. Für das abgeschlossene Geschäftsjahr wird auf ähnlich positive Zahlen gehofft, wobei die Schweiz aufgrund der Finanzkrise und des starken Schweizer Franken wahrscheinlich auf sehr viele Online Käufe aus dem Ausland verzichten muss.

Marktanteile in der Schweiz verschieben sich

„Trotz ähnlich hoher Wachstumsraten von über 25 Prozent und mehr unterscheiden sich die Märkte Österreich und Schweiz stark voneinander“, bestätigt der Projektleiter E-Commerce beim EHI Lars Hofacker. Die genannten Unterschiede betreffen vor allem die Marktkonzentration der beiden Alpenländer. In der Schweiz ist der Marktanteil der Top-10 Online Shops um mehr als 1/3 auf knapp 36,1 % gestiegen. Anders ist es beim Nachbarn Österreich, wo es keine sonderlichen Marktverschiebungen gab.

Die Ergebnisse der Studie „E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2012“ zeigen, dass Österreich und Schweiz gut auf die Entwicklung im Einzelhandel und bestimmte Trendthemen vorbereitet zu sein scheinen.

Robert Klatt

Idealo Content

Kommentieren Sie den Artikel