Amazon Fake-Shops
Simon / Pixabay

Amazon hat die magische Marke von 5 Millionen Händlern geknackt. Allein 2017 kamen bisher durchschnittlich zwei neue Händler pro Minute dazu. Besonders viele Zuwächse konnte Amazon in den USA generieren. Doch auch in anderen Märkten ist Amazon für viele Händler ein Muss. Zwar sind nur einige der Händler tatsächlich aktiv, doch die große Zahl zeigt die Marktmacht des Onlineriesen dennoch deutlich.

Amazon wächst stark

Im Jahr 2017 haben sich rund 1 Million neue Händler auf einem der 12 Marktplätze von Amazon angemeldet, meint die Agentur Marketplace Pulse aus New York, USA. Das bedeutet, dass durchschnittlich in jeder Minute zwei neue Händler dazukamen. Durch dieses enorme Wachstum hat der Onlineriese jetzt die Händlermarke von 5 Millionen geknackt. Das liegt unter anderem daran, dass Amazon in immer neue Märkte einsteigt. So hat der Konzern erst kürzlich einen Ableger für Australien ins Leben gerufen und auch für Schweden und die Schweiz stehen eigene Amazon-Marktplätze in den Startlöchern. Dennoch sind es vor allem die klassischen Märkte und der Heimatmarkt, in denen Amazon punkten und neue Händler für sich gewinnen kann.

Diese Märkte hat Amazon bereits erobert

Am stärksten ist Amazon in den USA und Indien gewachsen. Allein von diesen beiden Märkten stammen 50% der Händler, die sich in 2017 neu bei Amazon angemeldet haben. Hierbei stammen 39,1% von Amazon.com und 10,8% von Amazon.in. Indien ist allerdings der am schnellsten wachsende Markt. Innerhalb eines Jahres hat sich die Verkäuferzahl vor Ort verdoppelt. Die Ableger in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien generieren zusammen 36,3% der neuen Händler. Das ist beachtlich, aber immer noch weniger, als allein der US-Markt liefert. An diesen Zahlen wird aber deutlich, dass der europäische Markt für Amazon immer interessanter wird. Entsprechend weitet der Konzern sein Angebot kontinuierlich aus und wird demnächst auch in Schweden und der Schweiz vertreten sein. Deshalb ist davon auszugehen, dass die Wachstumsraten von Amazon auch in den kommenden Jahren nicht zurückgehen, sondern sich im Gegenteil noch viele weitere Händler anmelden werden.

Nur ein Bruchteil der Händler ist tatsächlich aktiv

Wachstum ist ein wichtiger Faktor im E-Commerce, dennoch sind die Wachstumsraten nicht immer aussagekräftig. So ist gerade einmal ein Bruchteil der Händler, die sich neu bei Amazon angemeldet haben, tatsächlich aktiv. Das lässt sich von den Bewertungen der jeweiligen Händler ableiten. So haben lediglich 31% der neu angemeldeten Händler bis jetzt mindestens eine Bewertung erhalten. In den letzten 30 Tagen haben das sogar nur 16% der Neuanmeldungen geschafft. Zwar kann ein Händler ein Produkt auch verkaufen, ohne dafür eine Bewertung zu bekommen, aber einen Eindruck von der Aktivität des jeweiligen Händlers vermittelt der Wert dennoch. Die Marktmacht von Amazon ist also beeindruckend, um nicht zu sagen erschreckend, sie ist aber mit Sicherheit nicht ganz so groß, wie die Zahl von 5 Millionen Händlern vermuten lässt.

> Patrick Tarkowski

Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Onlinemarketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.

Zeige alle Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here